Interkulturelle Wochen in Konz 2019

Zusammenleben der Kulturen : Treffen, diskutieren und kochen für die Vielfalt

Zwischen Mitte September und Anfang Oktober stehen die interkulturellen Wochen in der Verbandsgemeinde Konz an. Diesmal haben die Organisatoren acht Veranstaltungen vorbereitet – eine davon außerhalb der Stadt.

Das Interkulturellen Netzwerks (IN) Konz und die Partnerschaft für Demokratie in der Verbandsgemeinde Konz organisieren traditionell im Herbst die Interkulturellen Wochen. Das Motto für die Veranstaltungsreihe 2019, die elfte in Konz, lautet „Zusammen leben, zusammen wachsen“. Netzwerksprecher Dominik Schnith erklärt, warum es ihm diese Veranstaltungsreihe gibt: Weil das Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft immer schon mit großen Herausforderungen für alle Beteiligten verbunden ist, seien Angebote, die auf die direkte Begegnung von Menschen setzen umso wichtiger. „Das hilft, Vorurteile abzubauen und Ängsten zu begegnen.“

Die interkulturelle Wochen werden mit dem Interkulturellen Frühstück eröffnet. Es folgen eine interkulturelles Fußballturnier, verschiedene Kochangebote, die Diskussionsveranstaltung „Politischer Salon“ zum Thema „Brauchen wir eine Leitkultur?“, ein Vorleseangebot für Kinder und die Veranstaltung „Vierklang von Kulturen in Kanzem“. Ihren Abschluss finden die Interkulturellen Wochen in Konz auch in diesem Jahr wieder mit dem Tag der offenen Moschee am Donnerstag, 3. Oktober, dem Tag der deutschen Einheit.

Die Interkulturellen Wochen in Konz sind Teil einer bundesweiten Aktion, die inzwischen auf eine über 40-jährige Geschichte zurückblicken kann. Deutschlandweit finden in diesem Rahmen mehr als 5000 Veranstaltungen in rund 500 Städten und Gemeinden statt. Sie alle verbindet aus Sicht der Konzer Netzwerksprecher Thomas Zuche und Dominik Schnith eines: „Sie sind ein lebendiges Zeichen dafür, wie es gelingen kann, zusammenzuleben und zusammenzuwachsen. Sie schenken Freude am Miteinander und machen Mut, unser gesellschaftliches Zusammenleben zu gestalten.“ Wenn unterschiedliche Kulturen direkt aufeinanderträfen helfe das, Vorurteile abzubauen und Ängsten zu begegnen, sagen Schnith und Zuche.

Weitere Informationen unter www.demokratie-leben-konz.de

Mehr von Volksfreund