Irrungen, Wirrungen und die Liebe: Feuerwehr Irsch bietet heißes Theater

Irrungen, Wirrungen und die Liebe: Feuerwehr Irsch bietet heißes Theater

Die Irscher Mehrzweckhalle bebte, als die Freiwillige Feuerwehr ihr bayerisches Lustspiel präsentierte. Die Suche nach dem weiblichen Geschlecht sorgt für Wirbel auf dem Hof von Bauer Josef Glasinger.

Irsch/Saar. Bauer Glasinger tut alles weh. Mit Nudelholz und Säbel in der Hand empfängt ihn seine Magd Fanni nach einer Zechtour, während der er noch über eine Schubkarre in der Dunkelheit gefallen ist. Seinem Kumpel Bertl erging es nicht anders.
Per Annonce in der Bauernzeitung suchen Josef und Bertl nach einer Milchkuh. Die Annonce entspricht eher einer Partneranzeige: besonders schöne, schlanke, gut aussehende Braune, üppig ausgestattet mit besonders schöner Naturerscheinung.
Das Urlauberpaar Hirnbeiß erscheint auf dem Hof. Bertl ist ganz angetan von Frau Hirnbeiß. Viehhändler Jakl will derweil seine Töchter Genoveva und Lisbeth mit hoher Mitgift auf den Hof von Glasinger verkuppeln.
Am Ende findet doch jeder sein Glück in einer Partnerin, und das Durcheinander auf dem Hof hat ein Ende. Das Publikum in der Mehrzweckhalle applaudiert minutenlang.
Das Ensemble: Daniela Maximini, Melanie Bodems, Karin Schelle, Elisabeth Felten, Ivonne Rommelfanger-Sintke. Julia Roth, Jürgen Schuh, Dietmar Adam, Michael Plunien, Thomas Felten und Matthias Schellen.
Souffleure: Maria und Jule Benzschawel. Maske: Heike Hemmen und Nathalie Pütz. Technik: Christoph Burg, Werner Jakobi und Frank Wagner. Bühnenbild: Josef Benzschawel.
Ehrungen: Dietmar Adam alias Jakl erhielt für 20 Jahre aktive Bühnentätigkeit den Oskar.
Jürgen Schuh alias Bauer Glasinger erhielt den Oskar für 25 Jahre auf der Bühne. whrc

Mehr von Volksfreund