Wiltingen Umgebauter Bahnhof ohne Barrieren

Wiltingen · (cweb) Die ersten Pläne gab es vor 20 Jahren: Im Juni feiern Vertreter der Deutschen Bahn und der Lokalpolitik in Wiltingen die Eröffnung des barrierefrei umgebauten und modernisierten Haltepunkts.

 Vertreter von Politik und Bahn feiern gemeinsam die Eröffnung des modernisierten Haltepunkts in Wiltingen. Vorne am Band von links: Klaus Vornhusen (Konzernbevollmächtigter DB), Ortsbürgermeister Lothar Rommelfanger, Staatssekretär Andy Becht, Joachim Weber (BM Konz), Stefan Schwinn (Leiter Regionalbereich Mitte DB Station & Service AG), Landrat Günther Schartz.

Vertreter von Politik und Bahn feiern gemeinsam die Eröffnung des modernisierten Haltepunkts in Wiltingen. Vorne am Band von links: Klaus Vornhusen (Konzernbevollmächtigter DB), Ortsbürgermeister Lothar Rommelfanger, Staatssekretär Andy Becht, Joachim Weber (BM Konz), Stefan Schwinn (Leiter Regionalbereich Mitte DB Station & Service AG), Landrat Günther Schartz.

Foto: Matthias Willems

4,1 Millionen Euro wurden investiert, damit Rollstuhlfahrer und Mütter mit Kinderwagen über Rampen problemlos zum Zug kommen. Bei dem Projekt gab es laut Ortsgemeinde viele Hürden. Zum Beispiel mussten Exemplare der unter Artenschutz stehenden Mauereidechse vor Baubeginn umgesiedelt werden.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort