Jeder kann mitgestalten

Die Lokale Aktions Gruppe (LAG) Moselfranken - ein Zusammenschluss von öffentlichen Stellen und privaten Akteuren aus den drei Verbandsgemeinden Konz, Saarburg und Trier-Land - wurde jüngst auf Landesebene als eine von zwölf künftigen Leader-Förderregionen ausgewählt. Ein öffentliches Forum ist am 19. September im Kloster Karthaus in Konz.

Konz/Saarburg/Trier. (red) Dank des Status' als Förderregion können Mittel der Europäischen Union mit einem Volumen von mindestens einer Million Euro zur regionalen Entwicklung in ländliche Regionen fließen. Diese Fördermittel können - ergänzt um mindestens dieselbe Summe anderer öffentlicher Mittel - in der Region im Rahmen des Leader-Programms bis zum Jahr 2013 in Projekte der ländlichen Entwicklung investiert werden. Vorraussetzung dazu ist aber, dass die LAG Moselfranken entsprechende Maßnahmen und Projekte vorlegt. Und dazu braucht die LAG Engagement, Ideen und Vorschläge.Jeder Bürger hat die Möglichkeit, sich in diesen Prozess zur Weiterentwicklung der Region Moselfranken aktiv einzubringen. Dies können Bürger dadurch tun, dass sie innovative Ideen aus verschiedenen Bereichen (Tourismus, Kultur, Vermarktung regionaler Produkte, Landschaftspflege, Soziales und dergleichen) im Rahmen einer Ideenbörse an die LAG melden. Sie können aber auch unmittelbar in einer oder mehreren Arbeitsgruppen zu den Handlungsfeldern "L(i)ebenswerte Dörfer und Städtchen", "Europa vorleben", "Geschichte erleben" und "Landschaft leben - Schutz und Genuss" mitarbeiten. Informieren und mitarbeiten

Diese Arbeitsgruppen tagen im Zeitraum von Ende September bis Anfang November und sollen die verschiedenen Projektideen voranbringen.Zuvor allerdings möchte die LAG den potenziellen Interessierten und allen Ortsgemeinden, Verbänden, Vereinigungen, Institutionen, Wirtschaftsträgern und Privatleuten im Gebiet Moselfranken die Bilanz bei der Umsetzung von Leader in der auslaufenden Förderperiode 2000 bis 2006 präsentieren sowie die Entwicklungsstrategie vorstellen, mit der die LAG Moselfranken sich beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau für die neue Förderperiode 2007 bis 2013 erfolgreich beworben hat.Zu diesem öffentlichen Forum der Lokalen Aktions Gruppe Moselfranken, das am Mittwoch, 19. September, von 17 bis etwa 19.30 Uhr im Kloster Karthaus in Konz, Brunostraße 23, stattfindet, laden der Vorsitzende der LAG Moselfranken, Bürgermeister Leo Lauer, sowie die Bürgermeister Winfried Manns (Verbandsgemeinde Konz) und Wolfgang Reiland (Verbandsgemeinde Trier-Land) ein. Über die Teilnahme vieler interessierter Bürgerinnen und Bürger am Forum der LAG Moselfranken werden die Veranstalter sich sehr freuen.Nähere Informationen zur Veranstaltung und zur Lokalen Aktions Gruppe Moselfranken gibt es beim Geschäftsführer der LAG Moselfranken, Thomas Wallrich, Telefon 06581/81-280, E-Mail: info@lag-moselfranken.de.