Jeder Treffer wird belohnt

WILTINGEN/KONZ/KONZ-KARTHAUS. (mok) An Ostern müssen einige Osterhasen die Ohren anlegen. In der Verbandsgemeinde laden mehrere Schützenvereine zum Ostereierschießen ein.

Seit einigen Jahren haben die Schützenvereine in der VG Konz eine Ostertradition: das Ostereierschießen. Ewald Reinert vom Sportschützenverein in Wiltingen berichtet von den Anfängen des Ostereierschießens: Mit der Veranstaltung wollte man die Kasse des damals jungen Vereins in der Bauphase der neuen Schießsportanlage aufbessern. Der Verein hatte sich damals auf einen überschaubaren Andrang eingestellt. "Wir hatten etwa 300 Eier gefärbt", berichtet der Erste Vorsitzende.In Wiltingen werden 5000 Eier gefärbt

Am Ostersonntag habe man nach zwei Stunden Osterschießen bereits um 12 Uhr keine gefärbten Eier mehr gehabt. Im Eilverfahren habe man dann im Dorf sowie in Oberemmel und bei einer Hühnerfarm in Könen weitere Eier besorgt. Inzwischen lassen die Sportschützen selbst die Finger von den Farben, denn rund 5000 Eier gehen an die Besucher der Veranstaltung. Auf dem Schießstand der St.-Sebastianus-Schützengilde Konz-Karthaus findet das Ostereierschießen am Ostersonntag und Ostermontag statt. Zum Ostereierschießen in der Römerstraße 141 laden die Konzer Bürgerschützen ein. Geschossen wird am Samstag, 7. April, von 14 bis 18 Uhr. Auch die Wiltinger Schützen laden am Ostersonntag ab 13 Uhr, am Montag ab 10 Uhr zum Schießen ein.