1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Johanniter-Jugend übt an der Nordsee für den Notfall

Johanniter-Jugend übt an der Nordsee für den Notfall

Nachwuchsretter verbringen eine Woche an der Küste.

Konz/Otterndorf (red) Wattwandern, Schwimmen, Reiten, Radfahren, Spielen - und Leben retten üben: Nach dem ersten gemeinsamen Jahr als Johanniter-Jugend im Regionalverband Trier-Mosel hat Gruppenleiterin Anna Petter "ihre" Konzer Kinder mit einer einwöchigen Zeltfreizeit an der Nordsee belohnt. Sieben der zehn Nachwuchs-Lebensretter kamen mit nach Otterndorf.
"Am tollsten war das Überschwemmungsabenteuer - als wir alle im Turm auf dem Spielplatz vom Sturm überrascht wurden", findet Marc Garcés.
"Aber auch die Watt-Schlammschlacht", ergänzt sein Konzer Johanniter-Jugend-Kollege Jan Jedich.
Helfen lernen mit viel Spaß:
Wie das geht, üben die Nachwuchs-Johanniter regelmäßig. Sterile Wundversorgung, stabile Seitenlage, was tun bei Unterkühlung und sonstigen Notfällen? "Die Kinder kennen die drei W-Fragen bei Notrufen (was, wo, wie viele?), und sie wissen mittlerweile besser Bescheid als mancher Erwachsene", freut sich Anna Petter. Die 25-Jährige, die als Erzieherin in einer Johanniter-Wohngruppe in Waldrach arbeitet, leitet die Konzer Nachwuchsgruppe ehrenamtlich. "Weil diese Truppe so toll ist. Ich hoffe, dass alle dabei bleiben, noch mehr kommen und daraus später wieder ein Johanniter-Sanitätsdienst erwächst."
Ha My Tran ist bisher das einzige Mädchen unter den jungen Johannitern: "Wer hier mitmachen möchte, sollte Lust auf gemeinsame Aktionen, selbst erfundene Spiele und viel Halligalli haben, aber auch was lernen wollen", sagt die Sechstklässlerin.
Anna Petter und die Johanniter-Jugendgruppe würden sich über weitere Mitstreiter - Kinder und ehrenamtliche Betreuer - natürlich sehr freuen: "Den Kindern kann ich eine tolle Gemeinschaft und viel Mitsprache im Gruppenalltag versprechen. Da gehört auch mal der demokratische Beschluss zum Eis-Essen dazu."
Die Johanniter-Jugendgruppe des Regionalverbands Trier-Mosel trifft sich immer montags von 17 bis 19 Uhr in Konz. Kontaktaufnahme per E-Mail:
anna.petter@johanniter.de oder Telefon 0651/27090-25.