1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Jubiläumsjahr „50 Jahre Stadt Hermeskeil“ bringt der Kulturgeschichtliche Verein Hochwald

Kalender zum Jubiläum der Stadt Hermeskeil : Erinnerung an Schätze der Baukunst

Zum 50-jährigen Bestehen der Stadt Hermeskeil bringt der Kulturgeschichtliche Verein Hochwald einen Kalender mit historischen Fotos heraus.

Einige Gebäude prägen bis heute das Hermeskeiler Stadtbild. Allen voran das Amtsgericht, das die Jahrzehnte überdauerte. Etliche andere sind verschwunden, abgerissen für Neubauten, die aus baulicher Sicht nicht immer ein Gewinn waren. Ein prägnantes Beispiel dafür ist das frühere Krankenhaus, dem in Hermeskeil noch immer Menschen nachtrauern. Im Jubiläums-Kalender „50 Jahre Stadt Hermeskeil“ finden diese und weitere Gebäude einen ansprechenden Rahmen.

Zwölf historische Aufnahmen aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zeigen Gebäude oder Häuserzeilen. Kurze Texte unter den Fotos informieren, wie die Gebäude genutzt wurden und welche Besonderheiten sie bargen. Kalenderspalten links neben den Fotos enthalten Fest- und Feiertage sowie im Rahmen des Jubiläums geplante Veranstaltungen und weitere Termine in der Hochwald­stadt.

Herausgeber des Kalenders in hochwertiger Qualität und mit Spiralbindung ist der Kulturgeschichtliche Verein Hochwald. Er trägt die Kosten und arbeitet für das Stadtjubiläum an Ausstellungen sowie einer Chronik-Fortsetzung. Die Kalender-Texte verfasste Vereinsvorsitzender Dittmar Lauer. Die Fotos – alle vom Hermeskeiler Fotografen Johann Brucker – wählten die Mitglieder Karl-Heinz Kaub und Dieter Marx aus. Kaub, der für die Gestaltung verantwortlich zeichnet, übernahm zudem die Fotobearbeitung. So wandelte er die Schwarz-Weiß-Aufnahmen mithilfe eines speziellen Verfahrens in dezent farbige Fotos um.

Bei der Vorstellung eines ersten Exemplars dankte Vereinsvorsitzender Dittmar Lauer allen Beteiligten. Der Kalender enthalte etliche Architektur-Schätze und Gebäude mit baulichen Verzierungen im Stil der 1960er Jahre. Besonderer Dank gebühre Kaub – und das auch dafür, dass er sein über Jahrzehnte aufgebautes Foto-Archiv ins Hochwaldarchiv des Vereins in der ehemaligen Kaserne einbinde. Wie berichtet, betreuen Ehrenamtliche dort Dokumente, Aufzeichnungen und Bücher des Vereins, der Pfarrei und aus Lauers Archiv. Im Gegenzug hat der Heimat- und Kulturverein Kell dem Hermeskeiler Verein 5000 Euro gespendet. Hintergrund ist laut Lauer, Vorsitzender beider Vereine, der Verkauf des historischen Bahnhofs in Kell, der lange als Archiv diente.

Der Jubiläums-Kalender ist ab Mittwoch, 20. November, für zehn Euro erhältlich bei Buchhandlung Lorenzen, Schreibwaren Inge Theis und in der Tourist-Information in Hermeskeil.