1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Jugendnetzwerk Konz bietet Alternativen zur Spielstadt Wuselkusen an 2020

Ferienfreizeit in Konz : Spielstadt fällt aus, es gibt  Alternativen

Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie und den daraus resultierenden Beschränkungen kann die  Kinderspielstadt Wuselkusen 2020 nicht stattfinden. Aus diesem Grund hat das Jugendnetzwerk Konz (Junetko) ein alternatives Sommerferienprogramm zu dem Thema „Einmal um die Welt“ entwickelt.

Dieses Programm werde unter den derzeit gültigen Hygiene- und Abstandsregelungen analog zu den Vorgaben für die Schulen des Landes Rheinland-Pfalz ablaufen, versichert das Junetko.

Das Angebot läuft über die gesamten Sommerferien. In jeder Woche können jeweils 20 Kinder, aufgeteilt in feste Kleingruppen und gestaffelt in zwei Altersklassen (sieben bis zehn Jahre, elf bis 13 Jahre), teilnehmen. Die Teilnehmer müssen sich laut Junetko selbst verpflegen. Nur das Mineralwasser werde gestellt. Das Angebot geht jeweils montags bis freitags von 10 Uhr bis 16 Uhr. Pro Kind und Woche fällt ein Kostenbeitrag von 50 Euro an. Die Teilnahme ist pro Kind auf eine Woche beschränkt.

Wegen der strengen Vorgaben könnten keine Ausnahmeregelungen bei der Anzahl der Kinder pro Gruppe oder den Bring- und Abholzeiten gemacht werden, betont das Junetko. „Während die Plätze für dieses Ferienangebot zunächst den fest angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmern von Wuselkusen vorbehalten war, vergeben wir nun die Restplätze“, heißt es weiter.

Ab sofort können sich demnach alle interessierten Kinder für das alternatives Sommerferienprogramm zum Thema „Einmal um die Welt“ unter der Internetadresse www.hdj-konz.de oder telefonisch unter 06501/94050 anmelden.