Jugendtheater Wellen zeigt "Frau Holle"

Jugendtheater Wellen zeigt "Frau Holle"

Die Jugendtheatergruppe Wellen hat ihre erfolgreiche, nunmehr achtjährige Märchen-Tradition fortgeführt. Vor ausverkauftem Haus wurde im Kindergarten eine eigene Inszenierung von "Frau Holle" gezeigt. Große und kleine Zuschauer waren begeistert.

Wellen. (dt) Leuchtende Kinderaugen sind wohl der schönste Lohn für die Anstrengungen der Jugendtheatergruppe des Musikvereins Concordia Wellen. Dort feierte das neueste, mittlerweile achte Stück seine umjubelte Premiere. Der Klassiker "Frau Holle" um Goldmarie und Pechmarie (Lisa Dostert und Anna-Maria von Lieres) wurde aufgepeppt und aktualisiert. Heraus kam eine gelungene Aufführung im Kindergarten. Fantasievolle, bunte, prächtige Kulissen und Kostüme - alles selbst gemacht - bestimmten das Bild und brachten kleine und große Besucher zum Staunen. Witzige Details wie ein winkender Mond und engagierte Darsteller zeichneten die Aufführungen unter der Regie von Marita Dostert und Marzena Anders aus. Aktuelle Bezüge sind das Markenzeichen des von Marita Dostert verfassten Textes. So gab es diesmal einen Ausflug in die Apfel-Biologie und Fluch und Segen des Bio-Anbaues. Die Rahmenhandlung um drei Jungen, die sich von der Oma ein Märchen erzählen lassen wollen, ermahnt die jungen Zuschauer augenzwinkernd zu Fleiß und Gemeinsinn. Das Publikum spendete Szenenapplaus und ging mit, der Zwischenruf "Ich wünsch' mir auch einen Schlitten" sorgte für Gelächter und wurde schlagfertig mit ins Stück eingebaut.

Weitere Mitwirkende: Elena Paulus, Nicole Anders, Constantin Maximini, Kathrin Högener, Lukas Dörfler, Anna Casters, Carolin Dostert, Luca Maximini, Fabio Müller und Jens Schmitt.

Kartenreservierung erforderlich unter der Telefonnummer 06584/511 bei Marita Dostert. Vorstellungen gibt es noch am Samstag, 27. November, um 14.30 und um 17 Uhr, am Sonntag, 28. November, 15 Uhr.

Aufgrund der regen Nachfrage gibt es am Sonntag, 28. November, um 17 Uhr eine Zusatzvorstellung.

Mehr von Volksfreund