Junge Reiter, starke Sprünge

Rund 100 junge Reiter sind beim Nachwuchsturnier der Reitsportgemeinschaft (RSG) Saarburg am Wochenende an den Start gegangen. Einige haben dabei ihren ersten Wettbewerb in Dressur oder Springen absolviert.

Saarburg. Für die 16-jährige Tina Möschel ist es eine Premiere. Zwar hat sie schon mit sieben Jahren angefangen zu reiten, doch zum ersten Mal geht sie nun bei einer Sprungprüfung an den Start. Ausgerechnet Queen hat sie zugewiesen bekommen, die als schwieriges Pferd gilt.

Korrektes Reiten wichtiger als Schnelligkeit



Doch davon ist auf dem Parcours nichts zu spüren. Ihrem Namen alle Ehre machend überwindet Queen mit majestätischer Souveränität die Hindernisse. Andere Reiter haben mehr Probleme, einige Pferde verweigern die Sprünge. Ein Sturz bedeutet zugleich das Ausscheiden aus dem Wettbewerb.

Die Reitsportgemeinschaft Saarburg hat für zwei Tage zum Jugendturnier eingeladen. Nach der Dressur am Samstag stehen am Sonntag die Sprungwettbewerbe auf dem Programmn. Und die Organisatoren haben alle Hände voll zu tun: Insgesamt haben sich etwa 100 Reiter - vorwiegend natürlich Reiterinnen - angemeldet, auch aus Vereinen der weiteren Umgebung. Starts sind es in Einzel- und Mannschaftswettkämpfen zusammen mehr als doppelt so viele.

Morgens hängen noch dunkle Regenwolken am Himmel, und der Parcours ist nass und schwer. Doch zunehmend heitert es auf, so dass Pferde und Reiter zumindest nicht nass werden und die Zuschauer das Geschehen aufmerksam verfolgen können.

In den Sprungwettbewerben der Jugendlichen geht es nicht nur wie bei den Profis darum, möglichst fehlerfrei und schnell die Ziellinie zu erreichen, bewertet wird auch der Gesamteindruck. Für die richtige Körperhaltung oder das korrekte Führen der Zügel werden insgesamt bis zu zehn Punkte vergeben.

Bei Tina Möschel sind es am Ende 6,8 Punkte geworden. "Damit bin ich sehr zufrieden", sagt sie. Dass sie das sein kann, wird anschließend von offizieller Seite bestätigt: Mit ihrem Resultat liegt sie auf Platz vier. Die Premiere ist gelungen.