Junge Sportler kommen groß raus

KONZ. (red) Sportliche Bestleistungen, Fairness und eine gehörige Portion Spaß an der Sache standen im Mittelpunkt des Kreissportfestes der Grundschulen, das im Sportstadion in Konz über die Bühne ging.

Der Startschuss für die rund 380 beteiligten Jungen und Mädchen fiel mit dem Laufabzeichenwettbewerb. Alle Kinder, die einen 15-minütigen Dauerlauf absolvierten, erhielten das begehrte Abzeichen. Auf dem Programm stand anschließend der Dreikampf mit den Disziplinen 50 Meter Sprint, Weitsprung und Schlagballwurf. Die acht- bis elfjährigen Schüler engagierten sich mit großem Eifer und freuten sich riesig über ihre Erfolge. Höhepunkt des Sportfestes bildete schließlich die Pendelstaffel der Schulmannschaften, die mit großer Spannung erwartet worden war. Die Begeisterung der Kinder äußerte sich vor allem in den Jubel- und Anfeuerungsrufen. Viele glückliche Gesichter gab es bei der Siegerehrung, die der Leiter des Jugendamtes, Hubert Ludwig, vornahm. Bei der Pendelstaffel landete die Grundschule St. Nikolaus aus Konz auf Platz eins, den zweiten Platz behauptete die Grundschule Schweich I für sich, über den dritten Platz freuten sich die Grundschulen Irsch und Wasserliesch. In der Mannschaftswertung im Dreikampf erreichten bei den Jungen die Schüler der Grundschule Nittel die höchste Punktzahl und damit den ersten Platz. Den zweiten Platz belegte die Grundschule Mertesdorf-Kasel vor der Grundschule Reinsfeld (Platz drei). Bei den Mädchen standen in der Mannschaftswertung die Schülerinnen der Grundschule Trierweiler auf Platz eins, gefolgt von den Schülerinnen der Grundschule Schweich II (Platz zwei) und der Grundschule Beuren (Platz drei). Die Organisation und Realisierung des Sportfestes lag in den Händen der Mitarbeiter des Jugendamtes der Kreisverwaltung. Als Betreuer und Wertungsrichter engagierten sich darüber hinaus rund 40 Pädagogen der beteiligten 34 Grundschulen des Landkreises Trier-Saarburg. Alle Ergebnisse des Grundschulsportfestes sind im Internet abrufbar unter der Adresse www.trier-saarburg.de