1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

KAB Konz feiert 50-jähriges Bestehen

KAB Konz feiert 50-jähriges Bestehen

Der KAB-Ortsverband Konz hat sein 50-jähriges Bestehen in und an der Antoniushütte im Jeuchen gefeiert. Vier Gründungsmitglieder waren mit dabei.

Konz. Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB), die sich als Glaubens-, Bildungs-, Aktions-, Erlebnis- und Solidargemeinschaft versteht, hat in Konz 89 Mitglieder, von denen rund die Hälfte zur Jubiläumsfeier gekommen war. Vier der Mitglieder, Anni Kolz, Hedwig Oppermann, Alois Lehnert und Karl Rau, gehören zu denen, die den Konzer Ortsverband vor 50 Jahren mitgegründet haben; sie sind die einzigen noch Lebenden aus der Gründergeneration. Vorsitzender Karl Clemens ehrte sie besonders. Und er hat die vielfältigen Aktivitäten der Konzer Gruppe zusammengefasst. Zu seiner langen Aufzählung gehören die Mitarbeit beim Seniorennachmittag des Konzer Heimat- und Weinfestes seit 1970, der Krippenaufbau in der Pfarrkirche St. Nikolaus, das Aufstellen eines Fronleichnamsalters, die Betreuung der KAB-Matthias-Pilger aus Aachen-Krefeld, Besinnungs- und Fastentage in der Advents- und Fastenzeit sowie Studienfahrten etwa nach Berlin und Rom. Seit 1988 gibt es die Weinprobe für einen guten Zweck (Erlös bisher 33 000 Euro für Ruanda-Aktion des Weltnotwerks), das Heringsessen am Fastnachtsdienstag (Erlös 14 000 Euro für Bedürftige im Raum Konz), Unterschriftenaktionen gegen Gentechnik in Lebensmitteln und der Landwirtschaft, für die Abschaltung von Cattenom oder die Forderung, bei der Rentenberechnung sechs Jahre Kindererziehungszeiten je Kind anzuerkennen. kdj