Kammermusik in Reinkultur

Die Konzer Sommerkonzerte gehen in die zweite Woche. Und konzentrieren sich unbeirrt auf den klassisch-romantischen Kern der Kammermusik. Die Matinee im Kloster Karthaus stellte Mozart und Mendelssohn in den Mittelpunkt.

Konz. Kammermusik scheint aus der Mode gekommen zu sein. Deutlicher noch als in allen anderen Konzertgattungen mehren sich bei ihr unter den Zuschauern die grauen Köpfe. Und manche Veranstalter wagen immer seltener, Trios, Quartette, Quintette mit oder ohne Klavier anzubieten.
Die Konzer Sommerkonzerte dagegen halten an ihrem Konzept fest und konzentrieren sich weiter auf den klassisch-romantischen Kern der Kammer- und Klaviermusik - Kompositionen vom späten 18. Jahrhundert bis an die Schwelle zum 20. Jahrhunderts. Wer die liebt, ist bei den Veranstaltungen im Kloster Karthaus bestens aufgehoben.
Zwei bedeutende Kammermusikwerke standen in der zweiten Matinee im Zentrum; ergänzt wurden sie durch eine pianistische Einstimmung mit Bach (Kerstin Martinez Radl) und Schumann (Ariel Sorrentino Quilici). Mozarts großes g-Moll-Klavierquartett KV 478 - Orlando Millaá (Klavier), Jon Hess (Violine), Irena Bilotaite (Viola) und Tim Oberbillig (Violoncello) ließen sich auf immer noch verbreitete Klischees vom "göttlichen Kind" gar nicht erst ein. Ihre Mozart-Interpretation war energisch, ja kantig und auch im lyrischen Andante von mitreißender Intensität. Etwas vom musikalischen Sturm und Drang des 18. Jahrhunderts klang da mit - und auch schon etwas von der Romantik des 19. Jahrhunderts.
Nach der Pause geleiteten Lisandro Galarce, Klavier, Angie Agudelo, Violine und Cellist Sebastián Mosquera die rund 100 Besucher mit Mendelssohns Klaviertrio op. 49 mitten in die romantische Epoche. Am eindrucksvollsten der langsame Satz, Andante con moto tranquillo. Eine wirkungsvolle Verbindung von liednaher Lyrik und dramatischen Verdichtungen: Kammermusik in Reinkultur. mö
Extra

Mittwoch, 9. September, 20 Uhr: Klaviermusik von Beethoven, Brahms, Liszt, Satie und Balakirew. Sonntag, 13. September, 11 Uhr: Orchesterkonzert (Bach, Mozart und Liszt). Infos unter <%LINK auto="true" href="http://www.akademiekonz.com" class="more" text="www.akademiekonz.com"%>