Kapelle in neuem Glanz

WASSERLIESCH. (red) Der Zahn der Zeit hat seine Spuren an der Löschemer Kapelle hinterlassen. Der Heimat- und Verkehrsverein Wasserliesch hat in Absprache mit der Kirchengemeinde und dem Amt für kirchliche Denkmalpflege beim Bistum Trier eine Außensanierung durchgeführt.

Sämtliche schadhaften Sandsteinteile wurden ersetzt. Die Giebelabdeckung wurde in Blei erneuert. Nach fachgerechter Sanierung konnte das gusseiserne Giebelkreuz wieder in den neuen Kreuzsockel eingesetzt werden. Anschließend wurden die Außenwandflächen mit Mineralfarben gestrichen. Die Gesamtkosten in Höhe von 6835 Euro wurden vom Heimat- und Verkehrsverein finanziert. Die Löschemer Kapelle ist ein beliebtes Ausflugziel. Von dort genießt man die Aussicht über Mosel und Saar bis weit in die Eifel.

Mehr von Volksfreund