Keller Rat bündelt Argumente zur Kommunalreform

Keller Rat bündelt Argumente zur Kommunalreform

Das Gremium bereitet sich auf den Bürgerentscheid vor.

Kell am See (cweb) Der bevorstehende Bürgerentscheid zur Kommunalreform in der Ortsgemeinde Kell am See beschäftigt am Mittwoch, 1. März, erneut den Gemeinderat. Das Gremium tagt öffentlich ab 18 Uhr in der Alten Mühle. Beschlossen wird eine Stellungnahme des Rats, mit der die Bürger im Amtsblatt über die Einstellung der Gemeindevertreter zur bevorstehenden Gebietsreform der Verbandsgemeinde (VG) Kell informiert werden sollen.
Der Keller Gemeinderat hat im November für Fusionsgespräche zwischen der VG Kell und der VG Saarburg gestimmt, die bereits begonnen haben. Die Ratsmitglieder möchten die Verhandlungsergebnisse abwarten, bevor sich die Ortsgemeinde Kell auf den Wechsel in eine andere VG festlegt. Dagegen will eine Bürgerinitiative aus Kell erreichen, dass ihr Ort gemeinsam mit der VG Hermeskeil eine neue VG Hochwald bildet (der TV berichtete). Zwischen beiden Alternativen sollen sich die Bürger der Ortsgemeinde Kell bei der Abstimmung am Sonntag, 26. März, im Rathaus entscheiden.

Mehr von Volksfreund