1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Keller Verbandsgemeinderat diskutiert wieder über Windkraft

Keller Verbandsgemeinderat diskutiert wieder über Windkraft

Kell am See/Paschel. Die Diskussion um neue Windkraftstandorte und den geplanten Aufbau und Betrieb der weißen Räder ist und bleibt neben der Kommunalreform das wichtigste politische Thema in der Verbandsgemeinde (VG) Kell am See.


In der Sitzung des VG-Rats am Donnerstag, 27. September, im Bürgerhaus Paschel (Beginn: 17 Uhr) steht der Tagesordnungspunkt Erneuerbare Energien deshalb zum wiederholten Male im Mittelpunkt. Das Gremium wird unter anderem über den aktuellen Sachstand bei der geplanten Fortschreibung des VG-Flächennutzungsplans informiert. Dieser Schritt ist eine der wichtigsten Voraussetzungen, um Baurecht für Windräder zu schaffen. Zurzeit stehen fünf Stellen in der VG als künftige Standorte für Windparks zur Debatte: der Greimerather Wald, das zu Zerf gehördende Gebiet an der Landesstraße 142, der Teufelskopf bei Waldweiler, das Keller Gebrüch und der Judenkopf bei Greimerath. Außerdem wird über die Gründung einer gemeinsamen Anstalt des öffentlichen Rechts (AöR) diskutiert. Mit dieser Organisationsform will die VG in eigener Regie Windräder bauen und betreiben. Die Entscheidung darüber hatte der VG-Rat im Juli vertagt.
Ein weiterer Punkt in der bevorstehenden Sitzung in Paschel ist der Jahresbericht von Bruno Merten, dem Leiter der VG-Feuerwehren. ax