Konz: Kindertag lockt ins Freilichtmuseum Roscheider Hof

Konz : Kindertag lockt ins Freilichtmuseum Roscheider Hof

Im museumspädagogischen Bereich bietet das Freilichtmuseum Roscheider Hof in Konz zahlreiche Projekte an. Einen Teil davon können die Besucher in jedem Jahr am Kindertag kennenlernen. Termin ist in diesem Jahr am Sonntag, 4. August, 11 bis 17 Uhr.

Dabei machen die Kinder mit Handgriffen, Techniken und Spielen Bekanntschaft, die für frühere Generationen noch zur Selbstverständlichkeit gehörten, inzwischen aber langsam in Vergessenheit geraten. Die Kinder dürfen ihr eigenes Brot herstellen, indem sie selbst Getreidekörner mahlen, ihren eigenen Teig machen und dann am offenen Feuer Brot backen.

„Klickern“ gehörte einst zu den beliebtesten Kinderspielen. Wie zu der Zeit, als es noch keine bunten Glasmurmeln gab, können die Kinder aus Ton ihre eigenen Murmeln herstellen, mit Kreide bunt färben und über dem Feuer härten. Was man mit Wolle so alles machen kann, zeigt ein Besuch bei der Filzerin. Auch Kreisel waren früher ein beliebtes Spielzeug. Die Kinder können diese bemalen und mit nach Hause nehmen. Die Kleinen dürfen außerdem dem Schmied bei seiner schweißtreibenden Tätigkeit zuschauen. Künstlerisch tätig werden können sie auch beim Modellieren mit Ton oder beim Herstellen von Frottagen. Natürlich darf auch das Kinderschminken nicht fehlen. Und wer sportlichen Ehrgeiz zeigen möchte, kann dies bei alten Kinderspielen tun. Eine Märchenerzählerin bringt den Kindern die Welt der Märchen nahe, und ein Zauberkünstler bezaubert das Publikum mit seinen Tricks. Natürlich ist auch für die Stärkung der kleinen und „großen“ Kinder mit Speis und Trank gesorgt. Alle Kinder bis zehn Jahre haben am Kindertag freien Eintritt ins Museum.

Mehr Informationen unter www.roscheiderhof.de

Mehr von Volksfreund