1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Kindertheater: Fieser Feeling-Killer gegen Fantasiewelt

Kindertheater : Kindertheater: Fieser Feeling-Killer gegen Fantasiewelt

In dem neuen Stück von Maja Brandscheit wird das Spannungsfeld zwischen Computerkids und dem fantasievollen Reizen des Lesens dargestellt. Ein mächtiger Roboter will die Gefühle der Kinder auslöschen.

Deren höchstes Ziel soll es sein, das nächste Spiellevel auf Computern, Tablets und Konsolen zu erreichen. Dafür wirbelt er die Figuren von Märchen wild durcheinander: Das Sams trifft auf einmal auf Rotkäppchen.

Seit 1996, als sie schon bei ihrem ersten Werk von der Landesregierung ausgezeichnet wurde, schreibt die inzwischen pensionierte Pädagogin Theaterstücke mit Musik und Tanz, die zum Nachdenken anregen sollen. Die Aufführungen der Grundschule Irsch mit Tanzgruppen aus Serrig und Taben-Rodt, sowie einer Jugendgruppe des Närrischen Saarschiffs Irsch laufen immer ausverkauft vor großem Haus in der Saarburger Stadthalle.

Auch diesmal wollten rund 1000 Menschen in zwei Aufführungen sehen, was 100 Drei- bis Zwölfjährige auf die Beine stellen können. „Das sind bei weitem nicht nur stolze Eltern“, sagt Brandscheit. Viele, die mit den Kindern gar nichts zu tun haben, kommen in jedem Jahr und sind ein treues Publikum.

15 Helfer werkeln derweil hinter der Bühne. Die Kinder müssen geschminkt und in die Kostüme – und zwar zügig. Seit Ostern wurde geprobt. „In den letzten Weihnachtsferien habe ich das Stück geschrieben“, verrät die Pädagogin, der lesende Kinder besonders am Herzen liegen. Eines ist ihr auch wichtig: Immer wirken Flüchtlingskinder mit, auch mit viel Text, akzentfrei und ohne Texthänger.

Deutlich und kontinuierlich vor großem Publikum sprechen, das macht sich auch später in weiterführenden Schulen positiv bemerkbar. „Unsere Kinder sind meist die ersten, die sich für Referate melden“, weiß Brandscheit aus Rückmeldungen. Wer mal auf der Bühne gestanden hat, und das sind alle Irscher Grundschüler, entwickelt auch ein gutes Selbstbewusstsein.

Die zweite Begabung von Maja Brandscheit ist das Nähen kunstvoller Kostüme für ihre Inszenierungen. Ob Schlumpf, Schneeflocke, Widdertsmännchen, Sams oder Schneekönigin – alle sehen aus wie einem Märchenbuch entstiegen.

Doch gegen die Bücher der Märchensammler Gebrüder Grimm und Autoren wie Christian Andersen, Otfried Preußler oder Astrid Lindgren kämpft dieser fiese Roboter. Deren Geister besiegen den Digitalfiesling auch unter Mitwirkung der sagenhaft fleißigen Serriger Widdertsmännchen. Die Bücher können gerettet werden, weil Gefühle stärker sind als Bits und Bytes. Der Feeling-Killer wird selbst zu Elektroschrott. Die Kinder bekommen eine wichtige Botschaft mit nach Hause: Passt auf, dass euer Computer nicht die Oberhand gewinnt!