Kultur: Kindertheater: Wenn Schatten Farben löschen

Kultur : Kindertheater: Wenn Schatten Farben löschen

Seit mehr als 20 Jahren schreibt Maja Brandscheit Theaterstücke für Schüler, die immer im November in der Stadthalle von den Kindern der Grundschule Irsch und der Tanzgruppen Serrig und Taben/Rodt vor zahlreichen Zuschauern aufgeführt werden.

Mehrmals erhielten die Aufführungen landes- und sogar bundesweit Auszeichnungen.

In diesem Jahr heißt das Stück: „Als die Bilder sprechen lernten“. Darin langweilen sich Mariella, Noah und Louis beim Betrachten von Gemälden in der Saar-Galerie.

Plötzlich erwachen die Figuren von Picasso, Macke, Renoir, Spitzweg, Rembrandt und Liotard zum Leben und berichten den Kindern, dass sie sehr unzufrieden sind. Außerdem tauchen geheimnisvolle dunkle Schatten auf, die versuchen, die Farben der Gemälde auszulöschen. Die Figuren bitten die Kinder, ihnen zu helfen. Aber wie? Sie müssen die Regenbogenkinder befreien, die für alle Farben verantwortlich sind, und von den Schatten gefangen gehalten werden. Also machen sich die Kinder auf den gefährlichen Weg durch den dunklen Zauberwald. Unterwegs stehen ihnen Naturgewalten mit ihren magischen Kräften bei.

Wenn es die Kinder schaffen, die Schatten zu vertreiben und die Regenbogenkinder zu retten, erfüllen sich die Wünsche der Bildfiguren und ihre Farben werden wieder neu erstrahlen.

Die Aufführungen in der Saarburger Stadthalle sind am Samstag, 23. November, um 16 Uhr und am Sonntag, 24. November, um 15 Uhr. Kartenvorverkauf bei Bücher Volk in Saarburg.

Mehr von Volksfreund