Kirche mit Sonderstellung

Deuselbach. Der Ort Deuselbach mit seinen rund 300 Einwohnern hat sich in der Vergangenheit vor allem als Wintersportstandort einen Namen gemacht. Doch auch in anderer Hinsicht genießt er eine Sonderstellung: Er liegt in der Mark Thalfang und ist wie weitere heute zehn Gemeinden Mitglied im Zweckverband der zwölf Gemeinden.

Diese nutzen unter anderem seit vielen Jahren gemeinsam die evangelische Kirche in Thalfang und den Zentralfriedhof. Die einzige Ausnahme ist Deuselbach. Der Männergesangverein hatte sich nach dem Krieg dafür eingesetzt, dass die Deuselbacher künftig im eigenen Ort bestattet werden können, sagt Ortsbürgermeister Reinhard Manz. Der Friedhof wurde 1951 eingeweiht. 1972 kam sogar eine eigene Kirche in der unmittelbaren Nähe dazu. Deuselbach gehört zur Pfarrei Thalfang/Morbach. Alle zwei Wochen findet dort ein Gottesdienst statt. (iro)/TV-Foto: Ilse Rosenschild