Infrastruktur : „Die Kinder gestalten hier mit“

Neue Turnhalle, neuer Wickel- und Gruppenraum: Die Einweihung der Kita-Erweiterung St. Jakobus Fisch wird vom ganzen Dorf gefeiert.

Die Kinder singen: „Wer will fleißige Handwerker sehen, der muss in unseren Kindergarten gehen.“ Gemeint ist die Kita in Fisch, die um einen Gruppenraum, einen kleinen Wickelraum und eine Turnhalle für eine dritte Gruppe erweitert worden ist. Bereits seit Anfang Mai ist sie nach einem Jahr Bauzeit in Betrieb.

Das Besondere an Fisch ist der „Bautrupp“ des Dorfes mit rund 50 fleißigen Helfern. „So konnten wir gut 72 000 Euro mit Eigenleistung einsparen“, sagt Ortsbürgermeister Otmar Wacht mit berechtigtem Stolz.

Beeindruckt zeigt sich Landrat Günther Schartz: „Es ist bewegend, was in diesem Ort geschieht. Da hätten alle eine Ehrennadel dafür verdient.“ Nirgendwo sonst im Kreis habe eine neue Kindergartengruppe so kostengünstig erstellt werden können. Besonders gelobt wurde die Weitsicht des früheren Ortsbürgermeisters Dieter Schmitt für seine Idee im Jahre 2013, eine solche Einrichtung überhaupt in ein so kleines Dorf zu holen, um damit ein Angebot für Kinder aus Fisch, Mannebach und den Saarburger Stadtteil Hosteberg zu schaffen.

Aufgrund der Lage interessierten sich die Eltern viel mehr dafür, was in der Kita geschehe. „Die Kinder sind bei uns wie lebende Steine“, erklärt es Kita-Leiterin Nicole Schenke. Bürgermeister Jürgen Dixius sieht in dem neuen Anbau das Ergebnis von Weitsicht: „In Fisch stellt man sich auf die Probleme ein und packt sie an.“

Christopher Heisel vom Betriebsträger Kita gGmbH in Trier sieht in der Fischer Einrichtung ein Vorbild, wie ein gutes Zusammenleben von Beginn an funktionieren kann: „Die Kinder gestalten hier mit, was gemacht werden soll. So wünscht man sich das als Betriebsträger.“

Mitgestalten konnten die Kinder auch den Wortgottesdienst von Pastoralreferentin Anja Hoffmann, welche die neuen Räume auch einsegnete. Symbolisch wurden Steine aufeinander gestellt und Regeln im Umgang miteinander daran befestigt.

Den ganzen Tag feierte das Dorf die neue, größere Kita mit Musik, gutem Essen und Unterhaltung für Groß und Klein.

Mehr von Volksfreund