Klatschen, singen, freuen: Projektchor Joy singt Gospels

Klatschen, singen, freuen: Projektchor Joy singt Gospels

Zwei Mal tritt der Chor Joy im Januar auf: Zuerst in Perl, dann in Tawern. Zu hören gibt es Gospels, Spirituals und neue geistliche Lieder. Nach dem Konzert in Tawern wird gemeinsam angestoßen.

Tawern/Perl. Gospels zum Mitklatschen und Mitsingen: Der Projektchor Joy mit Band lädt zu Konzerten in Tawern und Perl ein. Aufgeführt werden Gospels, Spirituals und neue, teils fetzige geistliche Lieder.
Die Termine: Samstag, 28. Januar, 18 Uhr, in der Pfarrkirche St. Gervasius und Protasius, Perl. Sonntag, 29. Januar, 17 Uhr, in der Pfarrkirche St. Peter und Paul, Tawern. Im Anschluss an das Tawerner Konzert lädt der Projektchor zu einem kleinen Umtrunk ein.
Bei Joy ist ein Publikum, das stehend mitklatscht, mitsingt und die Musiker am Ende nicht gehen lassen möchte, nicht unüblich. Die fröhliche Atmosphäre und die mitreißende Musik sind Markenzeichen der Konzerte des Projektchors. Der Hintergrund der Konzerte: Zum sechzehnten Mal organisiert das Joy-Team ein offenes Chorprojekt. Unter dem Motto "Let's sing and have fun" treffen sich fast 70 Musiker aller Altersgruppen aus der ganzen Region im Kreisjugendhaus Kell und studieren unter der Leitung von Otmar Clemens während eines Wochenendes Gospels, Spirituals und moderne geistliche Lieder ein.
Der Zusammenhalt unter den Teilnehmern, die sich zuvor oft kaum kannten und die gemeinsame Begeisterung aller für diese spezielle Musik sorgten für eine ausgelassene Stimmung bei den Konzerten und haben über die Jahre dazu geführt, dass die meisten Sänger bei jedem Treffen wieder dabei sind. Die Mitglieder der Band dürften einigen in der Region bekannt sein: Heinz Schick (Querflöte, Saxofon), Winfried Bungert (Gitarre), Otmar Clemens (Piano), Michael Schons (Bass) und Sebastian Pesch (Drums).
Der Eintritt zu den Konzerten ist frei; am Ende bitten die Aufführenden um eine Spende für einen sozialen Zweck. red

Mehr von Volksfreund