Klaus Maximini ist beim Musikvereins Saarburg seit 50 Jahren aktiv

Vereine : Klaus Maximini seit 50 Jahren aktiv

Ehrungen und Vorstandswahl beim Jahrestreffen des Musikvereins Saarburg.

(red) 50 Jahre gehört Klaus Maximini inzwischen dem Musikverein Saarburg an. 1969 ist er dem Verein beigetreten. In dieser Zeit war er als zweiter Vorsitzender, als Kassierer, als Beisitzer und als Jugendwart im Vorstand tätig.

„Klaus Maximini hat stets die Aufgabe wahrgenommen, für die er gebraucht wurde”, sagte der Vorsitzende Dietmar Becker bei der Mitgliederversammlung des Vereins in der ehemaligen Saarburger Feuerwache. „Er ist und bleibt hoffentlich noch lange eine so wichtige Stütze des Vereins.” So spielte Maximini viele Jahre Saxophon und Klarinette. Inzwischen gehört er dem Tenorhornregister an.

Heinz Erschens, der Vertreter des Kreismusikverbandes Trier-Saarburg ehrte neben Klaus Maximini noch weitere langjährige aktive Mitglieder. Kirdthana und Athavan Kananathan erhielten die Jugendehrennadel für fünfjährige aktive Tätigkeit. Sonja Maximini wurde anschließend für 30 Jahre aktive Vereinszugehörigkeit ausgezeichnet.

Höhepunkte des Jahres 2018 waren für den Verein die beiden Konzerte in Sarrebourg und Saarburg mit dem Partnerverein Harmonie Municipale Sarrebourg.  Außerdem fanden das Mittwochskonzert auf dem Boemundhof sowie ein Sommerkonzert vor großer Kulisse auf der Place D’Armes in Luxemburg besondere Erwähnung.

Dank der Zusammenarbeit mit der Grundschule St. Laurentius und der Kreismusikschule Trier Saarburg sei der Verein auch in der Nachwuchsarbeit sehr aktiv. Aktuell nehmen mehr als 30 Kinder an den Angeboten im Flötenunterricht und den Bläserklassen teil. Darüber hinaus befinden sich weitere fünf Kinder in Einzelausbildung. Neben der musikalischen Ausbildung bieten die Jugendwarte regelmäßige Freizeitaktivitäten an.

Nachdem der Verein im Jahr 2017 einen Verlust verbuchen musste, konnte das 2018 mit einem leichten Überschuss abgeschlossen werden.

Auch in diesem Jahr konnte der Musikverein zwei neue Musiker in den Verein aufnehmen; Eckart Julien (Tuba) und Sebastian Hoppe (Horn) verstärken bereits sein einigen Monaten das Orchester.

Bei den anschließenden Neuwahlen wurde sodann die Vereinsführung für nächsten beiden Jahre gewählt. Der erste Vorsitzende ist weiterhin Dietmar Becker.

Becker würdigte das Engagement seines langjährigen Stellvertreters Matthias Hahn und dankte ihm für die langjährige Tätigkeit zum Wohl des Vereines. Hahn übte das Amt des zweiten Vorsitzenden seit 2006 aus. Aus privaten Gründen verzichtete er auf eine erneute Kandidatur.

Mehr von Volksfreund