1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Kleiner Markt mit feinem Glühwein

Kleiner Markt mit feinem Glühwein

Mehr als 150 Gäste sind zum kleinsten Weihnachtsmarkt der Region nach Mandern-Niederkell gekommen. Trotz Dauerregens verbrachten sie dort einen kurzweiligen Tag.

Schillingen. Es gibt kein schlechtes Wetter, höchstens schlechten Glühwein", sagte Tim Kohley, Mitorganisator des Weihnachtsmarkts, angesichts der nicht enden wollenden Regenfälle scherzend. So wie er dachten offensichtlich auch die Gäste, die schon mittags um 15 Uhr zahlreich in Mandern-Niederkell erschienen waren. Und auch der Glühwein schmeckte ihnen.
Der Veranstalter des Weihnachtsmarktes, der nun schon zum vierten Mal zum Treffpunkt in der Adventszeit wurde, hatte zwei gemütliche Zelte mit Steh- und Sitzgelegenheiten sowie drei Stände mit Getränken und Wurstwaren aufgebaut.
Ein eigener Stand war für ein Schaf mit seinen beiden am Morgen geborenen Lämmern gemeinsam mit einer Weihnachtskrippe reserviert.
Der Markt wurde von der gesamten Dorfgemeinschaft Niederkell organisiert und betrieben.
Auch der Weihnachtsmann hatte sich vom schlechten Wetter nicht aufhalten lassen und kam auf einem Pferd, um kostenlose Weckmänner an alle Kinder und Kind gebliebenen Besucher zu verteilen. Eine Abordnung des Verbandsgemeinde-Orchesters spielte besinnliche Weihnachtslieder. "Dieser Markt ist nicht gewinnorientiert bewirtschaftet, Speisen und Getränke werden zu sehr günstigen Preisen angeboten", sagt Erwin Berens, einer der Initiatoren. "In diesem Jahr wurde erstmals auch der alkoholfreie Glühwein kostenlos an die Kinder ausgegeben. Nicht der Kommerz, sondern das bevorstehende Fest steht im Mittelpunkt der Veranstaltung." hm