Kleiner Unfall - große Wirkung

Konz/Trier. (red) Ein kleiner Verkehrsunfall an der Ampelanlage am Ortseingang von Trier, Höhe Pellinger Straße, führte am Montagmorgen, 26. Januar, gegen 6.40 Uhr, zu einem kilometerlangen Stau im Berufsverkehr.

Zwei aus Richtung Konz kommende Fahrzeuge waren im Stop-and-Go-Verkehr zusammengestoßen. Der Sachschaden war gering. Binnen weniger Minuten stauten sich allerdings die Autos über mehrere Kilometer zurück. Erst als die Polizei eintraf, wurde die Unfallstelle geräumt. Die Polizei weist darauf hin, dass bei geringfügigem Schaden die Fahrzeuge beiseite zu fahren sind. Die Unfallsituation könne fotografiert oder mit Kreide markiert werden.