Knaller gleich zum Jahresanfang

Das neue Jahr startet mit einem kulturellen Leckerbissen: Das Landesjugendorchester Rheinland-Pfalz spielt am 8. Januar in der Konzer Fest- und Sporthalle. Neben einem römischen Weinfest im Mai verspricht der Veranstaltungskalender für die Verbandsgemeinde Konz auch so etwas Ungewöhnliches wie ein "Dampfspektakel".

Konz. Der Verbandsgemeinde Konz steht ein ereignisreiches Jahr bevor. Nicht nur der Neubau des Hallen- und Freibades in Konz, die nächsten Schritte in Richtung Ortsumgehung B 51/Konz-Könen, der weitere Verlauf des Golfpark-Projekts auf dem Fellericher Plateau und das Vorhaben des Wellener Bergbau-Unternehmens, Stollen-Bereiche mit bergfremden Stoffen zu verfüllen, stehen auf der Agenda. Auch viele Veranstaltungen im Konzer Land bieten genügend Gesprächsstoff mit Unterhaltungswert:

Top-Qualität zum Nulltarif gibt es gleich zu Beginn des Jahres. Das Landesjugendorchester Rheinland-Pfalz unter der Leitung von Marcus Bosch spielt am 8. Januar ab 20 Uhr in der Sport- und Festhalle des Gymnasiums Konz Werke von Antonin Dvorak, Leonard Bernstein und Vater und Sohn Johann Strauß - der Eintritt ist frei. Eine Nummer kleiner ist das am 5. Januar stattfindende Neujahrskonzert des Landkreises Trier-Saarburg in der Stadthalle Saarburg (17 Uhr), bei dem unter anderem junge Preisträger von "Jugend musiziert" auftreten werden.

Höchste Qualität verspricht ein Klavierkonzert des israelisch-amerikanischen Pianisten Menachem Har-Zahav am 21. Februar im Kloster Karthaus. Der Tastenvirtuose, der schon mehrfach mit großem Erfolg in Konz musizierte, wird in erster Linie Werke von Frédéric Chopin vortragen.

Weitere kulturelle Highlights in den Anfangswochen des neuen Jahres sind zwei Gesangsabende des Ensembles "Golden Evergreens" mit Chansons wie "Nur nicht aus Liebe weinen" oder "Dein ist mein ganzes Herz" (13./14. März Kloster Karthaus) und für Kinder das Theaterstück "Biene Maja" nach dem Buch von Waldemar Bonsels (21. März, Konzer Schulzentrum).

Eine interessante Ausstellung für Nostalgiker und solche, die es werden möchten, bietet das Freilichtmuseum Roscheider Hof. Am 28. März wird die Saison mit "Radiowunderland" eröffnet. Rund 250 Radios aus der Zeit des Wirtschaftswunders werden ausgestellt.

Wenige Tage später (2. bis 6. April) gibt es in Konz und Saarburg das große Eisenbahnerlebnis "Dampfspektakel". In der Ankündigung wird "Eisenbahnnostalgie mit Themenzügen aus allen Epochen" versprochen.

Daneben locken auch sportliche und genussreiche Veranstaltungen. Bekannt sind "Saar-Pedal" (16. Mai) und die "Tage der offenen Weinkeller" in Nittel (30. April bis 2. Mai), neu ist das Römische Weinfest, das vom 15. bis 16. Mai in Konz stattfinden wird.

Die Konzer Stadtbibliothek, die 2010 ihr zwanzigjähriges Bestehen feiert, ist Schauplatz des Kreisentscheids im Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels (1. März 2010) und bietet darüber hinaus mehrere Programme speziell für Kinder an.

Ortsüblicher Dialekt wird bei Aufführungen der Heimatbühne Wawern gepflegt. "Drei Weiber und ein Gockel" heißt das Programm, das mehrfach im März und April im Bürgerhaus Wawern aufgeführt wird. Wer so lange nicht auf Veranstaltungen mit viel moselfränkischem "Platt" warten möchte, kann sich ab Ende Januar in den zahlreichen Kappensitzungen der Karnevalsvereine tummeln.

Und für wen bis jetzt noch nichts dabei war: Am 27. Juni feiert die Pfarrgemeinde Tawern das 100-jährige Bestehen der Pfarrkirche mit einem Pontifikalamt und einem Fest auf dem Kirchenvorplatz.

Mehr von Volksfreund