Königin Viktoria lädt zum Teeduell ein

Königin Viktoria lädt zum Teeduell ein

Christkindlmarkt lieber klassisch mit Glühwein oder in viktorianischem Ambiente mit Grüner Fee? Zwischen beiden Varianten können die Besucher am 13./14. Dezember in Saarburg wählen. Oder die Visiten durch einen zehnminütigen Winter-Spaziergang miteinander verbinden.

Saarburg. Eine Grüne Fee mit Sherlock Holmes teilen? Oder lieber in ein Teeduell mit dessen Assistenten Dr. Watson treten? Alternativ mit Jules Verne die unendlichen Tiefen des Weltalls im Sternenlicht entdecken? Das ist alles möglich auf dem viktorianischen Weihnachtsmarkt am kommenden Wochenende, 13. und 14. Dezember, in der Kulturgießerei in Saarburg. Am Samstag öffnet der Markt um 14 Uhr und endet um 21 Uhr, sonntags kann er zwischen 11 und 18 Uhr besucht werden."Wir wollen die Gäste auf eine weihnachtliche Zeitreise mit industriellem Charme entführen", sagt Barbara Becker, die den zweitägigen Markt in dem Kulturdenkmal organisiert. Das Ambiente orientiert sich an der viktorianischen Zeit, also dem 19. Jahrhundert, in dem Königin Viktoria das englische Empire regierte. In der Region gebe es eine relativ große Szene, die diese Ära immer wieder auf sogenannten Conventions (Extra) nachlebe. Zwei Tage lang können die Besucher nachempfinden, wie ein Weihnachtsmarkt zu Beginn des 20. Jahrhunderts ausgesehen haben könnte, und zwischen Ständen mit Schmuck, Antiquitäten und viktorianischer Mode ihr Teeduell austragen. "Bei einem Teeduell tunken die Wettstreiter einen Keks für eine gewisse Zeit in Tee und müssen dann versuchen, ihn möglichst unfallfrei zu essen", erklärt Becker. Angeboten werden aber auch Spezialitäten wie englischer Eintopf oder Absinth, der auch als Grüne Fee bezeichnet wird. An beiden Tagen singen die Carol Singers englische Weihnachtslieder, und zwischendurch zeigen immer wieder Tänzerinnen historische Gesellschaftstänze auf der Bühne. Für Samstagabend ist gegen 18.30 Uhr eine Feuershow geplant, am Sonntag tritt um 11.30 Uhr Michelle Cojocaru auf. Die Musikstudentin aus Saarbrücken interpretiert mit ihrer Gitarre Weihnachtslieder.Wer es weniger romantisch und historisch mag, kann ab Donnerstagnachmittag nochmal auf dem Christkindlmarkt am Wasserfall Glühwein trinken oder nach Weihnachtsgeschenken Ausschau halten. Dort spielt am Freitag, 12. Dezember, 19 Uhr, das Jugendorchester aus Wasserbillig. Am Samstag, 13. Dezember, 18 Uhr, singt die Liedertafel aus Irsch auch Weihnachtslieder. Ein gemeinsames Konzert geben der Musikverein Saarburg und die Harmonie Municipale aus der lothringischen Partnerstadt Sarrebourg zum Abschluss des Christkindlmarkts am Sonntag, 14. Dezember, um 19 Uhr.volksfreund.de/weihnachtsmarktExtra

Conventions sind Veranstaltungen, auf denen sich Fans einer bestimmten Epoche oder etwa Charaktere aus Fantasy-Geschichten treffen. Eines der größten deutschen Treffen dieser Art ist der FARK (Fantasie- und Rollenspielkonvent) in Saarbrücken. Eines der bedeutendsten Steampunk-Treffen ist jedes Jahr das Anno 1900 am letzten September-Wochenende im luxemburgischen Fond-de-Gras. Ein Fantasy-Festival in Luxemburg ist am 28./29. März in Tétange im Kulturzentrum Schungfabrik. itz

Mehr von Volksfreund