Königinnen, Feuerwerk und Party-Stimmung

Königinnen, Feuerwerk und Party-Stimmung

Die deutsch-luxemburgische Feiergemeinschaft in den Nachbarorten Nittel und Machtum geht in die dritte Runde: Am 17. August findet wieder das "deutsch-luxemburgische Weinhappening" auf beiden Seiten der Mosel statt.

Nittel/Machtum. Parallel zur Nitteler Rochuskirmes (15. bis 18. August) wartet auf Weinliebhaber ein ganz besonderes Ereignis: das dritte "deutsch-luxemburgische Weinhappening". Details zu diesem Fest, einzigartig in seinem grenzüberschreitenden Charakter, wurden jetzt gemeinsam vom Nitteler Ortsbürgermeister Hans-Josef Wietor und dem Präsidenten des Machtumer Festkomitees, Henri Hengel, vorgestellt — wachsam beobachtet von der luxemburgischen Riesling-Weinkönigin Veronique.

Rechts und links der Mosel wird rund um den gemeinsamen Festtag am Sonntag, 17. August, ein abwechslungsreiches Programm geboten. Die Luxemburger machen am Donnerstag, 14. August, um 19 Uhr den Auftakt mit der Eröffnung einer Kunstausstellung. Am Freitag, 15. August, lädt die Machtumer Jugendgruppe zu einer Open-Air-Fete auf dem Festplatz ein, während auf der anderen Moselseite in Nittel der offizielle Kirmes-Beginn mit einem großen Feuerwerk gefeiert wird. Ortsbürgermeister Wietor: "Dazu wurde eigens eine passende Musik komponiert."

Während links der Mosel am Samstag, 16. August, ausgeruht wird, erwartet Nittel den Einzug der Bewerberinnen für die Wahl zur Saar-Obermosel-Weinkönigin (der TV berichtete). Die vier Kandidatinnen stellen sich in einer öffentlichen Befragung um 17 Uhr im Hotel "Mühlengarten" vor. Höhepunkt ist dann die feierliche Proklamation der neuen Weinkönigin auf dem Nitteler Festplatz.

Beim Gemeinschaftsfest am Sonntag, 17. August, bringt ab 11 Uhr ein Passagierschiff die Menschen kostenlos von Nittel nach Machtum und zurück. Eine Ehrendelegation wird um 14.30 Uhr von Deutschland nach Luxemburg übersetzen. "Im Anschluss eröffnen wir das dritte deutsch-luxemburgische Weinhappening", sagt der Machtumer Festkomitee-Vorsitzende Henri Hengel sichtlich erfreut. Für die Kinder gibt es auf der luxemburgischen Seite eine Hüpfburg und weitere Spielmöglichkeiten.

Der Montag, 18. August, gehört noch einmal den Nittelern: Sie werden mit einer "Neue-Deutsche-Welle-Party" den Kirmesausklang feiern.

"Trotz des umfangreichen Programms bleiben aber der Wein und das gemeinsame Feiern die Fixpunkte, um die sich alles dreht", sind sich der Machtumer Henri Hengel und Nittels Hans-Josef Wietor einig. Und Weinkönigin Veronique nickt zustimmend.

Mehr von Volksfreund