1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Konz pflanzt Bäume am Tag der Deutschen Einheit

Umweltaktion : Konzer pflanzen Bäume am Einheitstag

Die Stadtratsfraktionen machen Ernst. Nach einer Absichtserklärung im August geht es am 3. Oktober los mit dem Einheitsbuddeln. Und weitere Einsätze für mehr Grün sollen folgen.

Vom Antrag im Stadtrat zur konkreten Umsetzung in weniger als zwei Monaten? Normalerweise ist das unwahrscheinlich, und doch hat es in diesem Fall nach einem Antrag der Grünen unter dem Motto Einheitsbuddeln (siehe Info) in Konz geklappt. Für den Tag der Deutschen Einheit, 3. Oktober, 11 Uhr, lädt die Stadt Konz zum Einheitsbuddeln ein. Am Bahnhof Konz, genauer gesagt in der Güterstraße, werden dann Bäume gepflanzt. Die Bäume stellt die Stadt zur Verfügung ebenso wie Handschuhe und Werkzeug. „Gerne dürfen aber auch eigene Schaufeln mitgebracht werden“, heißt es in einer Mitteilung der fraktionsübergreifenden Arbeitsgruppe Bäume. Diese Gruppe wurde nach der jüngsten gemeinsamen Sitzung des Konzer Bauausschusses sowie des Haupt- und Finanzausschusses gegründet.

Bei der Sitzung hatten Kommunalpolitiker aller Fraktionen im Konzer Stadtrat sich von Verwaltung und Forstamt über den Baumbestand und mögliche Flächen zum Anpflanzen von Bäumen informieren lassen. Klar wurde, dass Flächen, die die Grünen-Fraktion in ihrem Antrag vorgeschlagen hatte (unter anderem Saarufer in Könen, Moselufer in Karthaus), größtenteils nicht für Baumpflanzungen infrage kommmen (der TV berichtete).

Mit dem Hang an der Güterstraße hat die Arbeitsgruppe aber nun einen Platz gefunden, wo das Einheitsbuddeln starten kann. Laut der Gruppe ist am Tag der Deutschen Einheit sowohl für fachkundige Unterstützung als auch für Essen und Getränke gesorgt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. „Insgesamt finden zwölf junge Bäume ihren neuen Standort im Hang zwischen Bahnhof und Schwester-Marcellina-Weg“, erklärt die Arbeitsgruppe. Das sei aber nur eine erste Initialpflanzung mit Bäumen der Stadt. Die Standorte für die zwölf Setzlinge liegen zwischen der Güterstraße und dem Schwester-Marcellina-Weg, dem Fußweg vom Bahnhof in Richtung Berendsborn. Laut Verwaltungssprecher Naunheim werden an der Stelle zum Beispiel Feldahorn-Bäume eingepflanzt, die ungefähr 1450 Euro kosten. In dieser Kostenschätzung sei die nachhaltige Pflege der Bäume nicht inbegriffen.

Über die erste Pflanzung am Bahnhof hinaus plant die AG Bäume des Konzer Stadtrates noch in diesem Jahr weitere Pflanzaktionen auf anderen Flächen. Genaueres werde am Tag der Deutschen Einheit bekanntgegeben, heißt es.

Auf der Ebene des Kreises Trier-Saarburg wurde auf Antrag der CDU-Fraktion im Kreistag nun eine ähnliche Aktion diskutiert, nämlich 150 000 Bäume zu pflanzen (für jeden Bewohner einen). Die Kreisverwaltung arbeitet nach einem entsprechenden Beschluss im Kreisausschuss zurzeit an der Umsetzung (der TV berichtete).

Weitere Informationen:  www.konz.eu oder Telefon 06501/83-176.