Konzer Gymnasiasten räumen Mathe-Preise in Landau ab

Konzer Gymnasiasten räumen Mathe-Preise in Landau ab

Die Schüler des Konzer Gymnasiums haben beim Tag der Mathematik in Landau mehrere Pokale und Urkunden gewonnen.

Konz. Das Gymnasium Konz hat in den vergangenen Monaten bei mehreren Wettbewerben Preise errungen. Kürzlich konnten sich 14 Schülerinnen und Schüler beim Tag der Mathematik in der Uni Landau über Pokale und Urkunden erfreuen.
Nach zweieinhalb Stunden Fahrt und einer kurzen Begrüßung begannen für die Schüler direkt die Gruppenwettbewerbe. Drei Teams mit jeweils vier beziehungsweise fünf Mitgliedern hatten 45 Minuten Zeit, vier knifflige Aufgaben zu lösen. Die Aufgaben waren für Mittel- und Oberstufe unterschiedlich. Anschließend war jeder selbst gefragt: In einem Einzelwettbewerb sollten in 45 Minuten drei Aufgaben gelöst werden. Insgesamt waren diese schwerer als in der Schule. Da aber auch Ansätze und Teillösungen schon Punkte brachten, hatten die Jugendlichen trotzdem gute Chancen.
Auch das Angebot für die Lehrer war ansprechend: Da ging es um Heterogenität im Mathematikunterricht. Nach einem gemeinsamen Vortrag über den Zusammenhang zwischen Mathematik und Kunst konnten sich alle in der Mensa stärken.
Im anschließenden Wettbewerb, kam es auf Geschwindigkeit an. Es ging es nicht nur um logisches Denken, sondern darum, das mathematische Können vor allem unter Zeitdruck unter Beweis zu stellen. In 30 Minuten waren acht Aufgaben zu erledigen. Vor der Preisverleihung gab es noch zwei Vorträge, die einen Eindruck vom Unileben vermittelten.
Letztlich haben die Konzer Max Jamros (10a), Marco Heinisch (9b), Felix Weber (10d) und Andreea Dinklage (MSS 12) vier Preise in der Kategorie Einzelwettbewerb abgesahnt. Hinzu kommt der zweite Preis des Teams aus der Oberstufe in der Kategorie Gruppenwettbewerb von Milan Lieser, Lucas Meyer, Dominik Annen, Judith Schwindling und Andrea Dinklage (alle MSS 12). Die Fahrt konnte durch die finanzielle Unterstützung des Fördervereins des Gymnasiums Konz realisiert werden. red

Mehr von Volksfreund