Konzert im Altenheim als gelebtes Miteinander der Generationen

Konzert im Altenheim als gelebtes Miteinander der Generationen

Statt Volksmusik sanfte Balladen. Zur Eröffnung der Tagespflege im Hochwald-Altenzentrum St. Klara spielt ein in der Region bekanntes Duo einfühlsame Stücke aus glorreichen Zeiten der Rockgeschichte.

Hermeskeil. "Als der Anruf kam, hab ich zunächst einmal geschluckt und dann gefragt: "Sie wissen schon, welche Musik wir machen?" Reinhard Irsch, seit rund 40 Jahren in der regionalen Rock- und Popszene aktiv, staunte nicht schlecht, als sich der Leiter der Tagespflege des Hochwald-Altenzentrums St. Klara in Hermeskeil, Wendelin Biewer, bei ihm meldete.
Der Grund des Anrufs: Das Haus suchte den passenden musikalischen Rahmen für sein Frühlingsfest am Sonntag, das mit der Einsegnung der neuen Tagespflegeräume und des neuen Busses verbunden ist.
Irsch wird an diesem Tag zusammen mit seinem Partner Jon Freeman (Ruwer) ab 16 Uhr live und unplugged Musik vortragen, die man in einem Altenheim nicht erwartet hätte: keine Blechbläser, keine Holzbläser. Keine dicke Trommel, keine Becken, kein Tschingderassabum - nichts aus der Konserve.
Stattdessen einfühlsame Balladen und Kostbarkeiten der leisen Töne aus der Blütezeit der Pop-Geschichte wie Werke von John Denver, Cat Stevens, Art Garfunkel und Bob Dylan.
"Wir sehen dieses Konzert auch als eine Möglichkeit des gelebten Miteinanders der Generationen an", sagen die beiden Musiker. Viel werde gesprochen von derlei übergreifendem Einreißen der sozialen Barrieren. Oft aber seien es eben nur Worthülsen. Das Duo, im Hochwald als Teil der Band "half chicken" bekannt, bildet quasi die Klammer zwischen den Jahrgängen. Hier die älteren Bewohner des Zentrums St. Klar, dort die teils jüngeren Gäste des Festes.
Und mittendrin Irsch und Freeman, das "Akustik-Duo "IF". "Ich denke, dass das eine runde Sache werden wird", sagt der Hermeskeiler Reinhard Irsch. Der Auftritt der beiden, so der Veranstalter, soll eine musikalische Bereicherung für alle Anwesenden sein. Von der "Krabbelgruppe" bis zu den ältesten Bewohnern des Hauses. jüb
Was, wann, wo: Frühlingsfest des Hochwald-Altenzentrums St. Klara, Hermeskeil; Sonntag, 15. Mai, Parkplatz hinter dem Arbeitsamt Hermeskeil. Ab 10.30 Uhr Festgottesdienst in der Eingangshalle des Altenzentrums, nachmittags ab 16 Uhr auf dem Parkplatz Programm mit dem Akustik-Duo "IF".

Mehr von Volksfreund