Konzert mit Abschied

Der Serriger Musikverein hat sein Frühlingskonzert in der ausverkauften Serriger Turnhalle veranstaltet. Monatelang hatten die 55 Musiker dafür geprobt.

Serrig. (red) Jörg Meier, Vorsitzender des Musikvereins Serrig, begrüßte die Musikfreunde in der ausverkauften Serriger Turnhalle. Er bezeichnete das Konzert als Ergebnis monatelanger Probenarbeit der Musiker. Dabei führte er auch ein komplettes Probenwochenende in einer Jugendherberge an.

Beim Frühlingskonzert konnten auch wieder zwei Debütanten in den Reihen des Vereins begrüßt werden. Lea Neisius und Jakob Leineweber waren nach ihrer instrumentalen Ausbildung zu ersten Mal mit dabei. Dirigent Andreas Klein hatte den Schwerpunkt des Programms auf moderne Kompositionen und auf bekannte Filmmusiken gelegt. Dabei fehlten natürlich auch Blasmusikklassiker und barocke Klänge nicht.

Musikstücke wie "Instant Concert", "Cartoon Symphony" oder "Rhapsodia" belebten die erste Halbzeit des zweistündigen Konzertes. Die zweite Hälfte wurde eingeleitet von der Titelmelodie des Filmklassikers "Back to the future". Als besondere Höhepunkte der zweiten Hälfte konnten sicherlich die Medleys "Holly wood Milestones" und "Supertramp bezeichnet werden.

Gegen Ende des Konzerts musste der Vereinsvorsitzende noch einer ungewöhnlichen Pflicht nachkommen. Das langjährige Mitglied Karl-Heinz Jäger hatte im Vorfeld des Konzertes angekündigt, seine aktive Laufbahn mit diesem Konzert nach 56 Jahren zu beenden.

Jörg Meier hob in einer kurzen Ansprache die großen Verdienste hervor und dankte ihm im Namen aller Musiker und Bürger für seine Treue zum Verein. Mit dem "Deutschmeister Regimentsmarsch" als Zugabe wurde Karl- Heinz Jäger in den musikalischen Ruhestand entlassen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort