Konzertabend des Musikvereins Kirf endet mit „Feuerwerk“

Auftritt in der Saarburger Stadthalle : Konzertabend des Musikvereins Kirf endet mit „Feuerwerk“

Der Musikverein Kirf hat beim Jahreskonzert in der Saarburger Stadthalle mit Können und neuem Outfit überzeugt.

(red) Der Musikverein Kirf hat sein Jahreskonzert in der Stadthalle in Saarburg gegeben. Unter der Leitung von Susanne Müller präsentierten die Musiker einen Mix von klassischer Ouvertüre bis zum modernen Pop-Medley. Mit der Ouvertüre zu Franz von Suppés „Dichter und Bauer“ begann eine Reise durch die verschiedensten Stile der Blasmusik, die mit „Firework“ von Thomas Doss endete.

Gesanglich wurde das Orchester bei verschiedenen Titeln von dem über die Region hinaus bekannten Trierer Tenor Thomas Kiessling unterstützt, der die Zuhörer mit Musikstücken wie „You raise me up“ und „Hallelujah“ in seinen Bann zog. Zusätzlich wurden die beiden Titel „Maria“ und „Balcony Scene“ aus Leonard Bernsteins Westside als Duett gemeinsam mit Sängerin Ute Zell interpretiert.

Das begeisterte Publikum forderte drei Zugaben. So wurde das Konzert laut den Veranstaltern zu einem rundum gelungenen Stadthallen-Debut für die erste weibliche Dirigentin des Musikvereins Kirf.

Die Musiker überzeugten zudem nicht nur mit ihrem Können an den Instrumenten. Sie präsentierten auch ihre neuen Uniformen. Deren Vorgängermodelle hatten nach 27 Jahren „ausgedient“ und wurden zusammen mit noch älteren Modellen als Dekoration neben dem Bühnenaufgang ausgestellt.

 Noch länger als die Uniformen ist ein Orchestermitglied der Blasmusik treu geblieben: Guido Beck erhielt für 50 Jahre aktives Musizieren die Goldene Ehrennadel vom Landesmusikverband Rheinland-Pfalz. Bei einem Umtrunk in der Stadthalle ließen Musiker und Gäste den Konzertabend ausklingen.