Konzerte, Märkte und Weihnachtsbaumverkauf

Konzerte, Märkte und Weihnachtsbaumverkauf

Die Adventszeit ist die Zeit der Weihnachtmärkte und der festlichen Konzerte. Außerdem werden Bäume fürs Fest verkauft. Das ist auch in der Verbandsgemeinde (VG) Kell so. Insgesamt stehen dort in den nächsten vier Wochen neun größere Veranstaltungen auf dem Programm.

Kell am See. Den Auftakt macht gleich ein echter Besuchermagnet. Mit dem Nikolausmarkt an der Burg Heid beginnt am Samstag, 30. November, die Reihe der vorweihnachtlichen Veranstaltungen in der VG Kell. Auf dem Gelände des privaten Gutshofes zwischen Lampaden und Heddert organisiert die Not- und Katastrophenhilfe Schöndorf-Heddert ihren bekannten Markt, der wie immer einem guten Zweck dient. Der Erlös kommt diesmal der Kinderkrebsstation in der Klinik der ukrainischen Stadt Sumy zugute. Am Sonntag, 1. Dezember, ist die Siebenbornhalle Schauplatz des Weihnachtsmarkts in Mandern. Diese Veranstaltung des Kirchenchors St. Wendalinus gibt es schon seit 20 Jahren. Es wird also ein Jubiläum gefeiert. Am selben Tag ist in Schillingen Musik Trumpf. Der Gospelchor Free Voices gestaltet ab 14 Uhr in der Pfarrkirche sein Weihnachtskonzert. Am Sonntag, 8. Dezember, geht\'s dann in zwei Orten musikalisch weiter. Der Musikverein Concordia Kell spielt ab 17 Uhr in der Pfarrkirche zum Adventskonzert auf. Zeitgleich beginnt auch der Musikverein Lyra Zerf im dortigen Gotteshaus mit seinem Konzert. Am Samstag, 14. Dezember, findet ab 11 Uhr an der Alten Mühle in Kell ein Weihnachtsbaumverkauf statt. Am selben Tag tritt Startenor Thomas Kiessling ab 17 Uhr für ein weihnachtliches Konzert in der Willibrordkirche Waldweiler auf. Am Sonntag, 15. Dezember, werden ab 10 Uhr vor dem alten Forsthaus in Hentern Weihnachtsbäume verkauft. Zum Abschluss geht am Samstag, 21. Dezember, in Niederkell eine Veranstaltung über die Bühne, die sich selbst als der "kleinste Weihnachtsmarkt" bezeichnet. Beginn ist um 16 Uhr. ax volksfreund.de/weihnachtsmärkte

Mehr von Volksfreund