KoRREKTUR

Falsche Zahl: In dem Bericht "Im Einsatz für die älteren Menschen" (TV vom Freitag, 5. August) war die Rede von 700 Fällen, die der Seniorenbeauftragte der Verbandsgemeinde Konz, Hermann Hurth, seit seinem Dienstantritt im Januar 2011 bearbeitet habe. Die Zahl ist falsch.

Laut Hurth waren es bisher etwa 100 Fälle. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen. red