1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Kreisstraße 75 bei Kell am See bleibt bis 10. Januar gesperrt

Weitere Straßensperrung im Hochwald : Kreisstraße 75 bei Kell am See bleibt bis 10. Januar gesperrt

Wegen Schneebruch-Gefahr sind bereits seit einigen Tagen mehrere Landesstraßen im Hochwald nicht mehr passierbar. Nun ist eine weitere Sperrung hinzugekommen.

Zu der Liste der aktuell gesperrten Straßen im Hochwald kommt noch eine weitere hinzu. Das hat die Master-Straßenmeisterei Hermeskeil am Mittwoch mitgeteilt. Die Kreisstraße 75, die am Rösterkopf von der L 146 zwischen Reinsfeld und Holzerath abzweigt und weiter nach Kell am See führt, bleibe demnach voraussichtlich bis zum 10. Januar gesperrt. Der Grund dafür ist laut Straßenmeisterei das nach wie vor hohe Risiko, dass mit Schnee bedeckte Bäume entlang der Fahrbahn umstürzen könnten. Betroffen sei der Abschnitt bis zum Landal-Feriendorf am Keller Stausee.

Eine hohe Schneebruch-Gefahr gilt aktuell auch an der L 146 zwischen Reinsfeld und Holzerath, an der L 142 von Hirschfelderhof (Zerf) in Richtung Weiskirchen, an der L 151 zwischen der Abfahrt nach Reinsfeld und Osburg sowie an der L 164, die als Hauptzufahrt zum Erbeskopf dient. Letztere ist zwischen der Hunsrückhöhenstraße B 327/Abfahrt Bäsch bis zur Kreuzung B 422/B 269/Idarbrücke gesperrt.

Alle vier Strecken können laut Straßenmeisterei voraussichtlich erst nach dem 15. Januar wieder für den Verkehr freigegeben werden.