Krönung, Feuerwerk und Marktgeschehen

Krönung, Feuerwerk und Marktgeschehen

SCHWEICH. (f.k.) Ganz im Zeichen des 20. Festes der Römischen Weinstraße steht die Stadt Schweich am kommenden Wochenende. Drei Tage lang sind wieder Unterhaltung und Geselligkeit sowie Handel und Marktgeschehen angesagt.

Das Fest beginnt am morgigen Freitag an der Bühne vor dem Rathaus mit der offiziellen Eröffnung durch Bürgermeister Berthold Biwer. Nach dem Fassanstich gegen 20 Uhr folgt die Krönung der neuen Weinkönigin. Um 22 Uhr erwartet die Gäste ein Großfeuerwerk. Die Wein- und Essensstände sind übrigens schon ab 17 Uhr geöffnet. Auch Gäste aus Italien und Polen

Große Delegationen reisen aus den Schweicher Partnergemeinden Murialdo aus Ligurien (Italien) und Krokowa aus der Kaschubei (Polen) an. Die Gäste werden über die Festtage auch mit jeweils einem eigenen Stand vertreten sein. Der Samstag ist von 17 bis 1 Uhr geprägt von Festgeschehen auf den Straßen. Einen Besucheransturm erwartet Schweich am Sonntag, wenn ab 13 Uhr auch die Geschäftswelt zum Bummel und Kauf einlädt. Der verkaufsoffene Sonntag wird begleitet von einem bunten Festprogramm für Jung und Alt auf den Straßen - und für "Nachzügler" öffnen auch am Montag nochmals die Stände. Insgesamt werden rund 20 verschiedene Gruppen über die Tage das Unterhaltungsprogramm gestalten: Musikvereine und Kapellen aus Schweich, den Nachbarorten und den Partnergemeinden, Folkloregruppen, Swing- und Showbands sowie verschiedene Rockgruppen. Jeder Musikgeschmack und alle Altersgruppen wurden vom Veranstalter, dem Verein Römische Weinstraße, bei der Programmgestaltung berücksichtigt.