Küssen verboten!

Prinz Uwe I. und seine Prinzessin Beate I. haben gestern Mittag Angela Merkel im Bundeskanzleramt besucht. Die beiden haben das Land Rheinland-Pfalz beim traditionellen Karnevalsempfang der Kanzlerin vertreten.

Berlin/Konz. "Wir haben der Bundeskanzlerin neben unserem Karnevalsorden eine Bildungsaktie der Konzer-Doktor-Bürgerstiftung sowie einen Konzer Goldthaler übergeben", erzählt Uwe Pesie im TV-Gespräch. "Meiner Prinzessin Beate I. und mir war wichtig, dass wir der Kanzlerin etwas Konz-Spezifisches nach Berlin mitbringen und ihr überreichen."
Obwohl die beiden Angela Merkel erst mittags getroffen haben, musste das Prinzenpaar bereits anderthalb Stunden vor Beginn des "Tollitätenempfangs" im Bundeskanzleramt sein. "Es wurde minuziös geplant, wie der Empfang abläuft", berichtet Uwe I. am Telefon. Der Protokollchef des Kanzleramts hatte vor dem Termin noch gemahnt: "Es ist verboten, die Kanzlerin zu küssen." Daran hätte er, Uwe Pesie, sich dann auch gehalten: "Obwohl ich fest vorhatte, die Kanzlerin bei der Ordensübergabe zu küssen."
Der Empfang hat die Konzer in der Region regelrecht zu Promis gemacht: heute Abend sind sie im SWR-Fernsehen bei einem Interview zu sehen.