Kunst und Wein

OCKFEN. (red) Liebhaber von Kunst und Wein dürfen sich auf ein ganz besonderes Ereignis freuen: In der "Klostermühle" in Ockfen an der Saar findet am Samstag und Sonntag, 16. und 17. Juli, das erste Hoffest statt.

Mit dem Blick eines Perfektionisten geht die Künstlerin Anja Klinkert auf Motivsuche in der Natur. Nah- und Makrofotografien beeindrucken durch Farbe und Licht sowie das Zusammenspiel von Schärfe und Unschärfe. Ob Tiere aus Eisenblech, Glocken aus Gusseisen, Weinleuchter mit Kerzen aus Metall - die Idee Andrea Göderts ist, Kunst und Eisendesign zu verbinden. Beeindrucken wird die Kunstliebhaber ebenfalls der Schmuck aus Edelsteinen von Elke Simon. Im Rahmen dieses Hoffestes werden die 2004er Weine präsentiert. Im größten deutschen Rieslinganbaugebiet Mosel-Saar-Ruwer ist der Riesling, der durch seine unnachahmliche Eleganz und Rasse besticht, hauptsächlich vertreten. Jedoch können die Besucher auch Kostproben anderer Rebsorten wie dem eleganten, nach Blüten duftenden Weißburgunder genießen. Ob Qualitätswein mit oder ohne Prädikat - in jeder Güteklasse hat der 2004er etwas zu bieten. Daneben können die Besucher sich rund um den Wein informieren: Eine Weingutsbesichtigung mit alten und neuen Traktoren sowie eine Präsentation zur Weinherstellung laden dazu ein. Das Hoffest ist Anlass zur Eröffnung der neuen Vinothek "Klostermühle". Während die "Großen" Köstlichkeiten wie Flammkuchen schlemmen, können die "Kleinen" sich auf der Hüpfburg austoben oder das Gesicht schminken lassen. Die Gäste dürfen sich am Samstag Abend auf Jazz und Rock mit der Band "Profile" freuen. Traditionelle Blasmusik begleitet am Sonntagmorgen den Frühschoppen mit dem Musikverein Beurig. Am Nachmittag spielt zu Kaffe und Kuchen der Musikverein Ockfen auf. Ein Shuttleservice fährt die Weinliebhaber zum Bahnhof.