Kunterbunt und gut

SCHWEICH. (red) Die evangelische Kirchengemeinde Schweich und Pfarrer Wermeyer hatten zu einem ganz besonderen Konzert eingeladen. Etwa 20 Kinder und Jugendliche unter der Leitung von Yvgenia Uhlina zeigten ihr Können an Klavier und Geige und mit einem Singspiel.

Ein kunterbuntes Programm erwartete die Zuhörer in der restlos besetzten evangelischen Kirche in Schweich. Nach Klavier und Geige erklangen Kombinationen beider Instrumente bis hin zur Gruppe der ,,Geigenzwerge”. Zwei Gastkinder aus Trier ließen ein vierhändiges Klavier-Duett hören. Dann wurde das Musical ,,Als die Tiere die Schimpfwörter leid waren” von Mechthild von Schoenebeck dargeboten. Das Konzert hatte vor allem einen sozialen Anspruch: Die Kinder sammelten mit Musik und im Anschluss angebotenem Kaffee und Kuchen Spenden für die Villa Kunterbunt in Trier. Dr. Löhr-Nilles, Mitarbeiterin in der Villa Kunterbunt, lud die Schweicher Kinder in ihren einführenden Worten vor dem Konzert zu einem Besuch und einem Rundgang in die Villa Kunterbunt ein. Damit war auch ganz praktisch der Bogen gespannt zwischen der monatelangen Vorbereitung der Kinder mit Yvgenia Uhlina und dem Zweck des kunterbunten Nachmittags. Die Villa Kunterbunt kann sich über beachtliche 315 Euro freuen, die die Kinder erspielt haben.