Kurse auch für Alleinerziehende

Alleinerziehende und Wiedereinsteiger ins Berufsleben stehen im Mittelpunkt des Programms der Volkshochschule Saarburg. Neben den üblichen Kursen im Bereich Weiterbildung, Gesundheit, Musik und Sprachen wird erstmals auch ein Polnischkurs angeboten.

Saarburg. Eine erste gute Nachricht vorab: Die Gebühren für die Kurse der Volkshochschule (VHS) bleiben in diesem Jahr stabil. "Wir haben die Gebühren jetzt nicht noch mal erhöht", sagt Anette Barth, Leiterin der VHS Saarburg. Im Sommer waren die Gebühren gestiegen, weil die Kreisvolkshochschule damals ihre Satzung geändert und zum ersten Mal seit zehn Jahren die Preise um etwa 20 Prozent angehoben hatte (der TV berichtete).

Schwerpunkt in diesem Jahr ist die berufliche Weiterbildung: "Wir führen unsere Qualifizierungsmaßnahmen fort", erklärt Barth. "MITeinander FÜReinander" heißt diese Reihe von VHS und Lokalem Bündnis für Familie, die sich an alleinerziehende Mütter und Väter und Wiedereinsteiger in den Beruf richtet.

Ein mögliches Arbeitsfeld ist der Tourismus - gerade im Raum Saarburg. In 136 Unterrichtsstunden können sich Interessierte daher als Servicekräfte qualifizieren. Wenn mindestens zehn Anmeldungen vorliegen, startet der Kurs am 12. Januar. Er kostet 200 Euro. Im Anschluss an die Maßnahme können auf einer Arbeitsmarktmesse für das Hotel- und Gaststättengewerbe erste Kontakte zu Arbeitgebern geknüpft werden. "Das ist ein Ergebnis unseres Gute-Geschäfte-Abends", erklärt Barth.

Dieser Abend hatte gemeinnützige Einrichtungen und Unternehmen zusammengeführt, um eine Zusammenarbeit anzustoßen. Auch der zweite Teil der Reihe bezieht sich auf den Tourismus.

Die VHS bietet in Zusammenarbeit mit der Saar-Obermosel-Touristik (SOT) eine Qualifizierungsmaßnahme für Gästeführer an. Wenn mindestens zehn Anmeldungen vorliegen, startet der Kurs am 19. Januar. Er umfasst 103 Unterrichtsstunden und kostet pro Teilnehmer 150 Euro. Wer sich nach der Prüfung als Gästeführer bei der SOT, beim Amüseum oder in der Glockengießerei zur Verfügung stellt, bekommt 50 Euro zurück.

Qualifizierung für Tagesmütter



In Zusammenarbeit mit den Jugendämtern der Stadt Trier und des Kreises Trier-Saarburg gibt es darüber hinaus eine Qualifizierungsmaßnahme für Tagesmütter.

In 160 Unterrichtsstunden werden Rechtsfragen ebenso wie Tipps im Umgang mit Eltern sowie die Prävention von sexuellem Missbrauch und die Förderung der Kinder vermittelt. Kosten: rund 100 Euro pro Teilnehmer. Sobald sich mindestens 15 Leute anmelden, startet der Kurs.

Jenseits dieser gibt es weitere Veranstaltungen zum Thema Weiterbildung, Wiedereinstieg und Existenzgründung - zum Teil in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit. Aber auch das klassische VHS-Programm wird fortgesetzt, ob Computerkurse, Yoga oder Fremdsprachen.

In diesem Bereich gibt es sogar etwas Neues: "Wir haben erstmals einen Polnischkurs im Angebot", sagt Barth. Los geht's am Donnerstag, 27. Januar, um 18.30 Uhr. ExtraAnmeldungen zu den Kursen sind ab 10. Januar bei der Volkshochschule Saarburg möglich, Telefon 06581/996656, Geschäftszeiten: 9 bis 12 Uhr. Das Programm für das erste Halbjahr, sämtliche Ansprechpartner sowie Infos zu allen Kursen gibt es auch im Internet unter www.vhs-saarburg.de (jka)

Mehr von Volksfreund