KURZ

KANZEM: "Der Zufall ist ein Rätsel, welches das Schicksal dem Menschen aufgibt." Diese Auffassung vertritt Friedrich Hebbel. Treten Personen, Schauplätze, Ereignisse in unserem Leben ganz zufällig auf oder gibt es mitunter Konstellationen, die für uns so entscheidend oder prägend sind, dass man eher von Bestimmung oder Schicksal sprechen muss?

Bei einer Veranstaltung der Volkshochschule Kanzem am heutigen Montag, 13. November, 20 Uhr, in der alten Schule werden die Teilnehmer unter der Leitung von Günter Frentzen gemeinsam darüber ins Gespräch kommen, welche Zufälle in der Biografie eines Menschen bestimmte Weichenstellungen eröffnet haben, und welche Möglichkeiten sie sehen, die von Hebbel formulierten Rätsel, die uns die Zufälle aufgeben, für das Leben nutzbar zu machen.