1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Kurzgeschichten mit Pfiff: Schüler überzeugen als Nachwuchsautoren

Kurzgeschichten mit Pfiff: Schüler überzeugen als Nachwuchsautoren

Auf den Spuren von Joanne K. Rowling, Dan Brown oder Frank Schätzing: Viele Schüler aus den Gymnasien in Saarburg und Konz haben sich an einem Kurzgeschichtenwettbewerb beteiligt. Die Sieger sind in der Villa Keller geehrt worden.

Ideen, Pfiff, Fantasie: Eigenschaften, die ansonsten die bekanntesten Schriftsteller der Welt besitzen, waren beim Kurzgeschichtenwettbewerb für die Gymnasien in Saarburg und Konz gefragt.
Dieser wurde zum zehnten Mal vom Rotary Club ausgerichtet und wurde von talentierten Jung-autoren aus den Schulen bestens angenommen. In der Villa Keller in Saarburg wurden die verdienten Sieger geehrt.
Die beste Kurzgeschichte wurde von Jan Meyer aus Saarburg verfasst. Das entschied eine Jury, die aus Mitgliedern des Ausrichters und zwei Deutsch-Lehrerinnen der jeweiligen Gymnasien bestand. Der Elftklässler schrieb die Story mit dem Namen "Das Polster".
Über den zweiten Platz durfte sich Andrea Dinklage aus Konz mit "Wie ein Prisma" freuen.
Der dritte Rang wurde zweimal vergeben - an Anika Berg aus Saarburg mit "Die ersten Sonnenstrahlen" und Julia Jungen aus Konz mit "Der violette Hut". Die Sieger wandeln so ein wenig auf den Spuren von Star-Schreibern wie Harry-Potter-Erfinderin Joanne K. Rowling, Thriller-Legende Dan Brown oder dem deutschen Bestseller-Autor Frank Schätzing.
Die Talente aus der Region erhielten Geldpreise und Urkunden. Insgesamt wurden 43 Geschichten von Schülern der zehnten und elften Klasse eingereicht. Die Jury habe sich die Entscheidung über die Sieger nicht leicht gemacht, sagten deren Mitglieder.
Bei der feierlichen Ehrung anwesend waren neben den Preisträgern die Familien, Vertreter des Rotary Clubs und die Direktoren der beiden Schulen. Neben einem festlichen Essen gab es abschließend noch eine große Sektrunde. Abgesehen von den ersten drei Plätzen waren insgesamt noch zehn weitere Nominierungen zu verzeichnen, davon vier aus Saarburg.
Das Ziel des Wettbewerbs ist es, das Fach Deutsch zu fördern und Schüler zu Kreativität zu ermutigen. Außerdem soll er eine sinnvolle Ergänzung zu den Wettbewerben in anderen Bereichen wie in Fremdsprachen und Naturwissenschaften darstellen. red