Land beteiligt sich mit 1,4 Millionen an Bahnhofssanierung

Wiltingen · Wiltingen (nhl) Die Pläne zur Modernisierung des Wiltinger Bahnhofs (der TV berichtete) nehmen Gestalt an. Das Land Rheinland-Pfalz unterstützt die Neugestaltung mit 1,4 Millionen Euro.

Das sicherte Wirtschafts- und Verkehrsminister Volker Wissing dem Projektträger DB Station & Service AG am Montag zu. Mit dem Geld soll der Haltepunkt saniert und barrierefrei gestaltet werden. Vorgesehen sind der Neubau von zwei Außenbahnsteigen und der Abriss des mittleren Bahnsteiges. Die Gleise sollen künftig über den Bahnübergang in der Klosterbergstraße überquert werden können. Um Sehbehinderten die Nutzung zu erleichtern, wird ein Leitsystem errichtet, zum Beispiel Rillen auf dem Boden, die mit einem Blindenstock ertastet werden können. Auch die Zugänge sollen mit behindertengerechten Rampen und einem sanierten Bahnsteig barrierefrei werden. Darüber hinaus werden die Beleuchtung erneuert und Wetterschutzelemente gebaut. Die Gesamtkosten sind mit rund 2,2 Millionen Euro veranschlagt. Die Arbeiten sollen im Frühjahr 2018 beginnen.