Landesverband ehrt Konzer Azubis

Für den erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung mit den Noten sehr gut und gut hat der Landesverband der Freien Berufe Rheinland-Pfalz 48 Auszubildende im rheinland-pfälzischen Landtag geehrt. Zwei von ihnen wohnen in der Verbandsgemeinde Konz.

Tawern/Kanzem. (red) Der Landesverband der Freien Berufe (LFB) hat Jennifer Marlene Brantzen aus Tawern und Margarita Domme aus Kanzem für ihre guten Ausbildungsabschlüsse geehrt. Neben Brantzen und Domme haben 46 Auszubildende im Mainzer Landtag Ehrungen erhalten. Die 48 Geehrten machten ihren Abschluss als Notariatsfachangestellte, Steuerfachangestellte, Rechtsanwaltsfachangestellte, pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte, zahnmedizinische Fachassistenten und technische Zeichner.

Neben LFB-Präsident Edgar Wilk würdigte Bildungsministerin Doris Ahnen die Leistungen der Ausbildungsbesten: "Damit haben Sie nicht nur außergewöhnliche Kenntnisse und Kompetenzen unter Beweis gestellt, sondern auch ein hohes Maß an Zielstrebigkeit und Durchhaltevermögen."

Der Landesverband der Freien Berufe Rheinland-Pfalz existiert seit 1978. Er ist Mitglied des 1948 gegründeten Bundesverbands der Freien Berufe. In Deutschland gibt es derzeit mehr als eine Million selbständige Freiberufler in vier Berufsgruppen. Dazu zählen Heilkundler, rechts-, wirtschafts- und steuerberatende Freiberufler, Techniker und freie Kulturberufe. Sie beschäftigen mehr als zweieinhalb Millionen Mitarbeiter.