Landgericht verhängt Haftstrafen gegen zwei Drogendealer

Landgericht verhängt Haftstrafen gegen zwei Drogendealer

Zwei Männer aus dem Saarland sind vom Landgericht Trier wegen Drogenhandels zu Haftstrafen verurteilt worden. Sie haben in mehreren Fällen Amphetamin zum Kauf angeboten. Ein Vorfall ereignete sich im November 2015 in Zerf.

Zerf/Trier. Weil sie mit Betäubungsmitteln gehandelt haben, müssen ein 33-Jähriger und ein 36-Jähriger aus dem Saarland für mehrere Jahre ins Gefängnis. Die 3. Große Strafkammer am Landgericht Trier sah es als erwiesen an, dass beide Männer in großem Umfang Rauschgift gewinnbringend weiterverkauft haben. Der 33-Jährige wurde wegen Drogenhandels in vier Fällen zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten verurteilt. Der 36-Jährige muss für vier Jahre hinter Gitter, weil er bei der Festnahme 300 Gramm Amphetamin und 65 Gramm Kokain dabei hatte.
Der 36-Jährige hatte zwischen Oktober 2014 bis Februar 2015 insgesamt vier Kilogramm Amphetamin erworben, um es weiterzuverkaufen, teilt das Gericht mit. Sein Kollege hatte im Zeitraum von Oktober bis November 2014 bei drei Gelegenheiten zwischen 40 und 200 Gramm Amphetamin verkauft. Gemeinsam haben die Männer im November 2015 in Zerf einem Polizisten im verdeckten Einsatz ein Kilogramm Amphetamin für 3800 Euro angeboten.
Der 36-Jährige ist laut Gericht einschlägig vorbestraft. Für ihn wurde die Unterbringung in einer Entzugsanstalt angeordnet. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. cweb