1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Lesen, keltern, hören und kochen

Lesen, keltern, hören und kochen

Mit 28 000 Euro für Kulturveranstaltungen lassen sich keine großen Sprünge machen. Konz verlässt sich darum nicht auf ambitionierte Konzepte, sondern aktiviert das kulturelle Potenzial in Stadt und Umgebung. Ergänzt von Gästen, die man teils durch Zufall, teils durch beharrliche Arbeit gewinnen konnte.

Konz. Am Roscheider Hof führt im Konzer Kulturprogramm kein Weg vorbei. Auch wenn die Eröffnung der Waldbühne Ende Juni buchstäblich ins Wasser fiel und die Stadt jetzt zunächst auf einen halbwegs wettersicheren Ausbau wartet - im zweiten Konzer Kulturhalbjahr 2014 zeigt das Freilichtmuseum erneut Präsenz. Immerhin drei Veranstaltungen auf der Höhe über Karthaus wurden in den Kulturfahrplan aufgenommen - der Bauerntag am 14. September, der Keltertag am 5. Oktober, verbunden mit dem Großereignis Lebendige Geschichte und am 4. Oktober unter dem geheimnisvollen Titel Kunst und mehr eine Art Gutachter-Aktion, in der alte Schätze der Besucher fachmännisch beurteilt werden. Das ist selbstverständlich nur ein kleiner Ausschnitt aus dem Konzer Kulturprogramm.
Musik, Kunst und Bücher


Erneut hat Kulturamtsleiterin Marita Souville einen Mix aus regionaler und auswärtiger Kultur aufbereitet, verbunden mit einem breiten inhaltlichen Spektrum. Dass die Orgelkonzerte in St. Nikolaus mit Martin Bambauer (21. September) und Josef Still (16. November) zur regionalen Kultur gehören, versteht sich. Hausorganist Karl-Josef Kreutz und Sprecherin Vivien Kreutz haben darüber hinaus noch ein Orgelkonzert für Kinder parat (14. September).
Im Festsaal Karthaus stellen sich gute Bekannte ein. Das Alte-Musik-Ensemble Banchetto musicale unter Gerd Demerath (20. September) entführt die Hörer in die Musikgeschichte, das Kammermusik-Ensemble 4-3-4 (2. November) beschwört musikalische Romantik, die Alte-Musik-Klasse der Trierer Musikschule liefert eine bunte Mischung aus Renaissance und Barock (12. Dezember), und die Gesangsklasse Ursula Bauer präsentiert zum 20-jährigen Bestehen "Märchen, Mythen und Magie".
Zu den Neuheiten im Kulturfahrplan zählt das Trierer Streichtrio. Es spielt Raritäten von Beethoven, Carl Reinecke und Max Reger (24. Oktober). Außerdem nehmen Claudia Dylla (Sprecherin) und Steffen Sauer (Musik) Kinder mit auf eine orientalische Reise zum "kleinen Muck" (7. Dezember). Und sieben hochqualifizierte Musiker verbinden Mozart mit Salsa und Dave Brubeck mit Bach. "Jazz à la francaise" heißt das Konzert, und schon der Titel verspricht Originalität (14. November).
Dabei kommt die Bildende Kunst nicht zu kurz: Die Galerie im Kloster stellt neue Arbeiten von Irmgard Weber aus (10. - 26. Oktober), und erstmals wird der Kunstpreis Trier-Saarburg mit anschließender Ausstellung in Karthaus vergeben (7.-21. November). In der Stadtbibliothek findet die Abschlussparty des Lesesommers statt (22. September), und der Berliner Meisterkoch Björn Moschinski liefert dort Leckeres "Hier & jetzt vegan" (29. Oktober). Auch für die Kleinen ist gesorgt: Das Figurentheaterstück "Die Perle" richtet sich an Kinder ab 4 Jahren (3. November, Stadtbibliothek).
Außerdem führen zwei Volkshochschulveranstaltungen im Gymnasium Konz (Raum N 112) ein in die Musik zu Beginn des 20. Jahrhunderts (7. Oktober, 4. November). Und die gesamte Konzer Innenstadt wird zum Schauplatz für ein großes Kinderfestival (21. September). Dazu kommt ein bemerkenswertes Jubiläum. Die Konzer Sommerkonzerte (früher: Konzer Sommerakademie) bestehen 20 Jahre. Im Festsaal Karthaus, in Trier, Bitburg, Losheim, auf Schloss Malberg und sogar in Montigny-lès-Metz spielen wieder junge, hochqualifizierte Musikerinnen und Musiker große klassisch-romantische Werke, darunter die Haydn-Variationen von Johannes Brahms für zwei Klaviere und Beethovens häufig unterschätztes "Tripelkonzert" für Violine, Cello und Klavier (31. August-14. September).
Weitere Informationen gibt es beim Kulturbüro Konz unter Telefon 06501/83197 oder per E-Mail an marita.souville@konz.de Ein Newsletter lässt sich unter kultur@konz.de bestellen.