1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Leserbrief Radwege Konz: Rücksichtslose Möchtegern-Rennfahrer

Ihre Meinung : Rücksichtslose Möchtegern-Rennfahrer

Radwege

Zu Berichten über Radwege
in der Region:

Seit 60 Jahren fahre ich inzwischen Fahrrad. In den 70er Jahren fuhren meine Frau und ich schon durch die Umgebung, dabei wurden wir von den Anwohnern wie Besucher einer anderen Welt beäugt.

Ich bin jahrelang mit dem Fahrrad nach Trier zur Arbeit gefahren, mit unterschiedlichen Eindrücken betreffend anderer Radfahrer und Fußgänger auf dem Fahrradweg. Nie habe ich diese heutige Anhäufung von Rücksichtslosigkeit und Beschimpfungen durch die Möchtegern-Rennfahrer erlebt. Die Zunahme der E-Bikes hat die Situation noch verschärft.

Solange die bestehenden Radwege für Fahrradfahrer und Fußgänger gelten, müsste bei der gestiegenen Fahrradflut für diese Möchtegern-Rennfahrer die Benutzung der Radwege eingeschränkt werden. Diese Radgruppe müsste meiner Ansicht nach auf normale Straßen ausweichen. Fahrräder mit Geschwindigkeiten von über 25 km/h gehören nicht auf die jetzigen Radwege.

Erst wenn die Trennung von Rad- und Fußweg durchgeführt ist, kann eine Entschärfung der jetzigen Situation erfolgen. Durch Stichproben von Polizei und Ordnungsamt müsste eine Überprüfung erfolgen, und der Verkehrsstrafenkatalog wäre leider zu ergänzen.

Trotz alledem werden wir weiter Fahrad fahren und hoffen auf mehr gegenseitige Rücksichtnahme.

Reiner Frick, Konz