Saarburg Angebot der Bücherei kommt an

Saarburg · Während des Lesesommers gab es in der Erlebnisbücherei Saarburg eine hohe Nachfrage nach Bücher- und Medienpaketen. Während sich normalerweise dienstags und donnerstags viele Menschen in der Bücherei tummeln, läuft es für die Bücherfreunde seit dem Beginn der Corona-Krise anders: Die Tür bleibt geschlossen, Bücher und Medien werden über ein Fenster herausgegeben und nach Abgabe mehrere Tage in einer Quarantänebox aufbewahrt, bevor sie in den nächsten Haushalt wandern.

„Erlebnisse bietet die Bücherei trotzdem  wenn auch anders als gewohnt“, erklärt Anja Kirsch, Leiterin der Erlebnisbücherei, in einer Pressemeldung.  Die Mitarbeiterinnen stellen für die Kunden individuelle Überraschungspakete zusammen. Gewählt werden kann zum Beispiel zwischen „Mitten ins Herz“, „Spannung pur“ oder „Haus und Garten“. Bei Erwachsenen sei die Kategorie „Was Sie niemals lesen wollten“ besonders beliebt, berichtet Kirsch.

Die Bücherpakete werden für jeden Leser extra bestückt. Die Mitarbeiterinnen achten darauf, wer dicke Wälzer mag und wer es lieber kurz und bündig hat, wer gerne Pferdegeschichten liest oder vor allem Krimis verschlingt. „Man muss überlegen, bei wem man was in die Überraschungskiste packen kann“, sagt Kirsch. Kennt sie einen Kunden noch nicht so lange, versucht sie, im telefonischen Gespräch ein Gespür für dessen Literatur-Geschmack zu bekommen.

Bestellt eine Person mehrfach ein Paket aus der gleichen Rubrik muss sie außerdem darauf achten, keine Bücher doppelt hinzuzufügen. „Das ist ein enormer Aufwand, aber kommt sehr gut an.“ Neben Büchern, Hörbüchern, DVDs und Zeitschriften gibt es inzwischen auch Spiele für die ganze Familie.

Vor allem während des Lesesommers hat das Erlebnisbücherei-Team im Akkord Kisten zusammengestellt. Rund 1000 Medien wurden pro Woche ausgeliehen. Davon gingen viele an die 90 Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren, die bei der landesweiten Aktion mitgemacht haben. Die Teilnehmenden haben in acht Wochen durchschnittlich zehn bis zwölf Bücher gelesen und anschließend Bewertungskarten ausgefüllt – statt wie in den Vorjahren mündlich in der Bücherei von dem Leseerlebnis zu berichten. Mehr als 40 Kinder haben sich zum Lesesommer neu in der Bücherei angemeldet.

Bürgermeister Jürgen Dixius lobte das große Engagement des Teams: „Es ist toll, dass auch in diesem Jahr so viele Kinder in den Ferien zum Lesen und Lernen motiviert worden sind.“ 

Infos gibt es unter www.saarburg.de/erlebnisbuecherei oder während der Bürozeiten dienstags und donnerstags von 15 bis 16.30 Uhr telefonisch unter 06581/9959067.