Letzter Fachmarkt-Mieter zieht bald ins neue Hermeskeiler Einkaufszentrum ein

Einzelhandel : Neues Fachmärkte-Zentrum in Hermeskeil bald komplett – Letzter Mieter zieht diesen Monat ein

Zwei weitere Geschäfte haben im Einkaufszentrum im Hermeskeiler Gewerbegebiet Dörrenbach ihren Betrieb aufgenommen: der Textilhändler Kik und ein Markt des niederländischen Discounters Action. Der dritte Fachhändler soll im März eröffnen. Bis Ende Januar laufen noch Arbeiten am Außengelände.

ie Bauarbeiten am Fachmärkte-Gebäude am Dörrenbach liefen noch auf Hochtouren, als im Oktober der Lebensmittelkonzern Wasgau und die Drogeriekette Rossmann ihre Filialen im neuen Hermeskeiler Einkaufszentrum eröffneten. Inzwischen ist auch das dritte Bauprojekt auf dem Gelände fertig, das die Firma Schoofs Immobilien nach eigenen Aussagen für etwa zehn Millionen Euro entwickelt hat.

Zwei der drei angekündigten Mieter, das Textilunternehmen Kik und der Non-Food-Discounter Action, haben sich bereits im Fachmärkte-Zentrum eingerichtet. Kik hat für den neuen Standort sein Geschäft in der Hermeskeiler Innenstadt geräumt. Das niederländische Unternehmen Action, das unter anderem Haushaltswaren, Sport- und Heimwerker-Artikel, Dekoration und Unterhaltungsmedien anbietet, siedelt sich erstmals im Raum Hermeskeil an. Deutschlandweit gibt es laut dem Konzern 300 Märkte, darunter einige im Saarland und einer in Wittlich.

Dritter Mieter im Fachmärkte-Bau wird der Händler Schuhmaxx, der wie Kik seine Filiale in der Hermeskeiler Innenstadt aufgeben und an den Dörrenbach ziehen wird. Nach Auskunft der Projektentwickler sollen die Räume für das Schuhgeschäft am kommenden Dienstag, 14. Januar, übergeben werden. Die Eröffnnung sei laut Geschäftsleitung für Mitte/Ende März geplant. Wie die Firma Schoofs weiter mitteilt, sind die Arbeiten auf dem Gelände, auf dem früher ein Baumarkt, eine Tennishalle und Gewerbehallen standen, weitgehend erledigt. Bis Ende Januar soll auch auf den Außenanlagen alles fertig sein. Eine Brücke über den Dörrenbach, die das Fachmärkte-Zentrum mit Drogerie- und Supermarkt-Gelände verbindet, wird laut den Projektverantwortlichen bis Ende des Monats befahrbar sein.

Die Hermeskeiler Stadtbürgermeisterin Lena Weber freut sich über die Baufortschritte und Geschäftseröffnungen im neuen Einkaufszentrum. Auf TV-Nachfrage sagt sie, es liefen bereits „intensive Gespräche“ zur Nachnutzung der beiden Leerstände, die durch den Wechsel der zwei Geschäfte in der Innenstadt entstehen. „Die Stadt ist zwar nicht Eigentümerin der Flächen. Aber wir haben natürlich ein Interesse daran, dass diese Läden möglichst bald wieder belegt sind“, sagt Weber.